Energie und Klimaschutz (EuK)
(Ausschließlich Bearbeitung laufender Maßnahmen – keine Neuantragstellung.)

Es stehen für Neubewilligungen über diese Richtlinie keine Haushaltsmittel mehr zur Verfügung. Alle noch eingehenden Anträge müssen deshalb abgelehnt werden.

Für die neue Förderperiode 2014 - 2020 werden die Nachfolgerichtlinien Energie/2014 und Klima/2014 erwartet.

„Die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Fördermitteln für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Klimaschutz im Freistaat Sachsen (Förderrichtlinie Klimaschutz – RL Klima/2014) vom 22.12.2014" wurde am 15.01.2015 im Sächsischen Amtsblatt veröffentlicht.
Diese können Sie hier einsehen.

Nach Maßgabe der Richtlinie können Investitionen zur Erschließung des CO2-Einsparpotenzials im Bereich der öffentlichen Infrastruktur einschließlich öffentlicher Gebäude sowie für vorbereitende Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen des Nicht-Emissionshandelssektors gefördert werden. Daneben sind auch nicht investive Konzepte und Umsetzungsinstrumente mit dem Ziel der Einsparung von CO2 förderbar.

Weitere Informationen zur Richtlinie erhalten Sie in naher Zukunft auf der SAB-Internetseite. Förderanträge sind auf dem jeweils gültigen Antragsformular zu stellen. Diese werden ebenfalls auf dieser Homepage zur Verfügung gestellt.

In einigen Programmteilen (Konzepte und Instrumente, Komplexvorhaben sowie Anlagen und Infrastrukturen) darf mit dem Vorhaben begonnen werden, sobald der Antrag auf Förderung bei der SAB eingegangen ist. Der Antragsteller trägt das Risiko, die Zuwendung nicht, nicht in der beantragten oder nicht zu dem beantragten Zeitpunkt zu erhalten. Zudem ist der Antragsteller gleichwohl zur Einhaltung verschiedener Anforderungen (bspw. Beachtung der jeweils einschlägigen Vergabevorschriften) verpflichtet. Bitte beachten Sie, dass für die Programmteile Öffentliche Gebäude und Modellprojekte diese Regelung nicht gilt. Zuwendungen für diese Vorhaben dürfen nur bewilligt werden, wenn das Vorhaben noch nicht begonnen wurde. Die SAB berät Sie hierzu sowie zu Fragen des Antrags- bzw. Förderverfahrens gern. Für eine fachliche Beratung in Vorbereitung einer Antragstellung wenden Sie sich bitte an die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH.“

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Der Antrag ist unter Verwendung der entsprechenden Antragsformulare schriftlich bei der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - einzureichen.