Hinweise und Downloads zu den Gestaltungsvorlagen für den Förderzeitraum 2014-2020

Bei allen Informations- und Kommunikationsmaßnahmen von Begünstigten der ESF- und EFRE -Förderung, zum Beispiel bei Publikationen, Pressemitteilungen, Internetpräsentationen und Social-Media-Auftritten, muss auf die Unterstützung des Vorhabens aus dem ESF und EFRE hingewiesen werden. Dies erfolgt durch die Abbildung der folgenden EU-ESF- bzw. EU-EFRE-Logokombination im Querformat oder Hochformat:

Bei der Abbildung der EU-ESF- bzw. EU-EFRE-Logokombination sind folgende technische Merkmale einzuhalten:

  • Die Platzierung erfolgt an einer deutlich sichtbaren Stelle. Die Platzierung und Größe stehen im Verhältnis zur Größe des betreffenden Materials oder Dokuments.
  • Bei der Verwendung von weiteren Logos neben der EU-ESF-Logokombination müssen diese mindestens genauso hoch bzw. breit sein.
  • Die EU-ESF- bzw. EU-EFRE-Logokombination wird, sofern möglich, farbig dargestellt. Eine einfarbige bzw. schwarz-weiße Abbildung ist nur in begründeten Fällen zulässig.

Nachfolgend stehen die EU-ESF- sowie die EU-EFRE-Logokombination in verschiedenen Formaten zum Download bereit.

A3-Plakat

Während der Durchführung des Vorhabens informiert der Begünstigte durch ein Plakat über die Förderung. Das Plakat soll die Mindestgröße DIN A 3 (297 mm × 420 mm) haben. Es soll Informationen zum Projekt (was wird gefördert) sowie den Hinweis auf die finanzielle Beteiligung der Europäischen Union enthalten und an einer gut sichtbaren Stelle, etwa im Eingangsbereich eines Gebäudes, angebracht sein.

Dauerhafte Tafel

Bei der Förderung von Infrastruktur- oder Baumaßnahmen oder beim Ankauf eines materiellen Gegenstandes mit mehr als 500.000 EUR öffentlicher Förderung muss der Begünstigte spätestens drei Monate nach Abschluss des Projektes an einer gut sichtbaren Stelle auf Dauer (zumindest bis Ende 2023) eine Tafel oder ein Schild von beträchtlicher Größe anbringen.

Das Schild soll folgende Informationen bsz. Elemente enthalten

  • Bezeichnung des Projektes
  • Hauptziel des Projektes und
  • EU-/EFRE-Logokombination

Es kann sich um ein separates Schild oder ein Schild als Bestandteil eines Gesamtschildes handeln. Die geforderten Informationen zur EU-Förderung sollen mindestens 25% einer gesamten Tafel einnehmen und mindestens das Format A3 (297 mm x 420 mm) haben.

Wird das Projekt an mehreren Standorten ausgeführt, so ist an jedem Standort eine Tafel bzw. ein Schild anzubringen.

Downloadbereich

EU-ESF-Logokombination Download
EU-EFRE-Logokombination Download
EFRE-A3-Plakate Download
EFRE-Dauerhafte Tafel Download

Hinweise zu Maßnahmen der EFRE-Förderung für den Förderzeitraum 2007-2013

Bei EFRE-geförderten Investitionsvorhaben sind Hinweis- und Erläuterungstafeln aufzustellen. Anwendung und Merkmale sind nachstehend kurz zusammengefasst. Ausführliche Informationen entnehmen Sie dem Leitfaden für Publizitätsvorschriften der EU.

Für Vorhaben mit einem öffentlichen Gesamtbeitrag von unter 500.000 € kann der Zuwendungsempfänger zur Durchführung von Publizitätsmaßnahmen auf Anfrage ein EFRE-Schild bei der SAB erhalten. Zu beachten ist, dass das EFRE-Schild nicht die Anforderungen an die Publizitätspflicht, welche für Hinweisschilder oder Erläuterungstafeln gilt, erfüllt.
Sollten Sie Interesse an einem EFRE-Schild haben, dann senden Sie uns eine E-Mail an wirtschaft@sab.sachsen.de.

Hinweistafel:

  • Infrastruktur- oder Baumaßnahme
  • öffentlicher Gesamtbeitrag höher als EUR 500.000
  • aufzustellen am Standort des Vorhabens für die Dauer seiner Durchführung
  • die im Dokument aufgeführten Logos machen 25 Prozent der Hinweistafel aus
  • Beispiel

Erläuterungstafel:

  • Infrastruktur- oder Baumaßnahme, Erwerb eines materiellen Gegenstands
  • öffentlicher Gesamtbeitrag höher als EUR 500.000
  • aufzustellen spätestens sechs Monate nach Abschluss des Vorhabens
  • die im Dokument aufgeführten Logos machen 25 Prozent der Hinweistafel aus
  • zusätzlich sind Informationen bezüglich Art und Bezeichnung des Vorhabens anzugeben
  • Beispiel

Hinweise zu Maßnahmen der ESF-Förderung

Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen sollen in der Regel die folgenden Unterlagen mit den entsprechenden Logos kennzeichnen:

  • Zeugnisse
  • Zertifikate
  • Skripte
  • Unterlagen zur Teilnehmerakquise
  • Ergebnisberichte
  • Flyer
  • Handouts
  • Publikationen