25 Jahre Deutsche Einheit und Freistaat Sachsen (ausschließlich Bearbeitung laufender Maßnahmen – keine Neuantragstellung)

Allgemeine Informationen

Hinweis

Aufgrund der aktuellen Haushaltssituation ist mit Bewilligungsbescheiden nicht vor Ende Mai 2015 zu rechnen.

Zuwendungszweck

Gefördert werden soll die Auseinandersetzung mit dem auf die Friedliche Revolution folgenden Demokratisierungs- und Einigungsprozess. Die Förderung soll dazu beitragen, die Ereignisse vor 25 Jahren im kollektiven Gedächtnis zu verankern und Projekte unterstützen, die politische Beteiligung und bürgerschaftliche Aktivitäten hervorrufen oder verstärken.

Zuwendungsempfänger

  • kommunale Gebietskörperschaften, auch für ihre Eigenbetriebe,
  • juristische Personen des Privatrechts, insbesondere eingetragene Vereine, ausgenommen Parteien und Wählervereinigungen,
  • natürliche Personen sowie
  • Religionsgemeinschaften mit dem staatlich anerkannten Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, insbesondere Kirchengemeinden.

Die Zuwendungsempfänger müssen ihren Sitz bzw. Hauptwohnsitz im Freistaat Sachsen haben. Kooperationen sächsischer Zuwendungsempfänger mit Initiativen aus anderen Bundesländern und anderen Ländern schließt dies jedoch nicht aus.

Gegenstand der Förderung

Gefördert werden Projekte, die

  • die Bedeutung der Friedlichen Revolution für die Demokratisierung Sachsens und den Übergang des politischen Systems bis zur deutschen Einheit anschaulich machen,
  • an die weitreichende politische Beteiligung und Initiativkraft großer Teile der Bevölkerung, wie auch die Übernahme politischer Verantwortung zahlreicher Bürger erinnern und diese für heute erfahrbar machen,
  • die Entwicklung des Freistaates Sachsen seit seiner Wiedergründung im Jahr 1990 zeigen; insbesondere Projekte, welche:
    • sich mit den Entwicklungen in den folgenden Bereichen befassen: Soziales, Bildung, Kultur, Wirtschaft, Umwelt
    • die Geschichte von Unternehmen und Betrieben, einschließlich ihrer Produkte darstellen, zum Beispiel deren Transformationsprozesse oder die Rolle der Treuhandanstalt.
  • Zusammenhänge der sächsischen Entwicklungen zu den ostmitteleuropäischen Nachbarstaaten aufzeigen und die länderübergreifende Zusammenarbeit stärken.

Zuwendungsart und -höhe

Die Zuwendung wird als Projektförderung im Wege der Anteilfinanzierung gewährt. Der zweckgebundene, nicht rückzahlbare Zuschuss kann bis zu 90% der zuwendungsfähigen Ausgaben betragen.

Letzte Änderung: 24.11.2016