Transferassistenten/-innen

Allgemeine Informationen

Gefördert wird:

die Einstellung und Beschäftigung von Personen mit einschlägiger Berufserfahrung in Wissenschaft oder Wirtschaft mit der Aufgabe, KMU durch Informations- und Beratungsleistungen bei der Identifikation und planvollen Übertragung technologischen Wissens von Technologiegebern zur Vorbereitung und Realisierung von Produkt- oder Verfahrensinnovationen zu unterstützen oder Forschungsergebnisse der Wissenschaft für die gewerbliche Wirtschaft aufzubereiten.

Förderfähig sind:

  • die Personalausgaben für die Transferassistenten/-innen
  • maximal zwei Personen pro Unternehmen (bei der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft pro Einrichtung, bei Hochschulen pro Fakultät maximal zwei Transferassistenten/-innen, bei Hochschulen für zentrale Funktionen des Technologietransfers zwei weitere Transferassistenten/-innen)

Letzte Änderung: 24.11.2017