Start Coronahilfe – Mobile Endgeräte für Schulen

Kontakt

Pressemitteilung 22. Juli 2020

Ab sofort können öffentliche und freie Schulträger bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) Zuweisungen für mobile Endgeräte beantragen.

Mit dieser Zuweisung unterstützen der Bund und der Freistaat Sachsen den digitalen Fernunterricht in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Wenn soziale Ungleichgewichte das Erreichen des Unterrichtsziels gefährden, kann betroffenen Schülern mit diesem Hilfsprogramm leihweise ein mobiles Endgerät zur Verfügung gestellt werden.

Förderfähig sind nur zuweisungsberechtigte Schulträger. Diese werden in einer Liste des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus (SMK) unter www.smk.sachsen.de veröffentlicht. Die Höhe des jeweiligen Zuweisungsbetrages beruht auf einem einheitlichen Schlüssel.

Gefördert werden:

  • Öffentliche Schulträger gemäß Sächsischem Schulgesetz,
  • Träger genehmigter Ersatzschulen, die durch den Freistaat Sachsen bezuschusst werden,
  • Träger staatlich anerkannter Internationaler Schulen.

Die Zuweisung ist für folgende Investitionen bestimmt:

  • Erwerb mobiler Endgeräte mit Zubehör einschließlich Ersteinrichtung,
  • Erwerb technischer Werkzeuge, wie Aufnahmetechnik und Software, zur Erstellung von Online-Lehrangeboten für digitale Unterrichtsformen,
  • Schulungskosten.

Nicht gefördert werden internetfähige Mobiltelefone sowie Wartungs- und Betriebskosten.

Anträge können bis spätestens einen Monat nach Inkrafttreten der Mobile-Endgeräte-Förderverordnung des SMK 2020 bei der SAB gestellt werden.

  • Die Antragstellung erfolgt elektronisch unter www.sab.sachsen.de.
    Das Förderportal steht unter dem Link: https://portal.sab.sachsen.de/login
    Nach erfolgreicher Antragstellung sendet die SAB eine Bestätigungs-E-Mail.
  • Beratungs-Hotline der SAB: +49 351 4910-1100