Wohnungsbau-Bilanz 2021: Weiterhin attraktive Angebote durch die SAB

Kontakt

Pressemitteilung 04. Februar 2022

Im Fokus: Familienwohnen und preisgünstiger Mietwohnraum

Leipzig, 4. Februar 2022. Im Wohnungsbausektor hat die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) im Geschäftsjahr 2021 Finanzierungszusagen in Höhe von 229 Mio. EUR (Vorjahr: 269 Mio. EUR) ausgereicht. Beachtet wurde auch die soziale Komponente in der Wohnraumförderung. So konnten im Programm „Familienwohnen“ gut 23 Mio. EUR bzw. ergänzende Finanzierungen in Höhe von ca. 20 Mio. EUR für ca. 200 Familien bewilligt werden.

Katrin Berger, Abteilungsleiterin Wohnungsbau bei der SAB, sagt: „Der Freistaat Sachsen unterstützt beim Wunsch nach den eigenen vier Wände durch attraktive Förderungen für Sanierung, Neubau und Restaurierung. Mit der Abwicklung der Wohnraumförderung im Auftrag des Staatsministeriums für Regionalentwicklung trägt die SAB entscheidend dazu bei, das Angebot an preisgünstigem Wohnraum zu erhöhen und Familien mit Kindern auf dem Weg ins eigene Heim mit besonders zinsgünstigen Darlehen zu unterstützen.“

Heterogen: der Wohnungsmarkt in Sachsen

Warum gerade dies so wichtig ist, zeigt eine Studie des empirica Instituts im Auftrag des Sächsischen Innenministeriums. So steigt seit gut 15 Jahren die Nachfrage nach Wohnraum in Dresden und Leipzig sowie deren Umland an. In weiteren Teilen des Freistaates hingegen geht die Zahl der Einwohner zurück. Auch die Städte Chemnitz, Görlitz, Meißen, Freiberg und Plauen würden laut der Studie zum Wohnungsbaumarkt in Sachsen weiterhin bis zu 20 Prozent schrumpfen.

Mit Blick auf wenig bezahlbaren Wohnraum, steigende Kaufpreise sowie geringen Leerstand in den großen Städten und der alternden Bevölkerung in den ländlichen Regionen sagt Katrin Berger: „Durch eine kluge Förderpolitik können schrumpfende ländliche Regionen wieder attraktiver gemacht werden.“

Vielfältig: die Förderprogramme

Die SAB bietet für die Stärkung des sächsischen Wohnungsmarktes im Auftrag des Freistaates eine große Palette von Förderprogrammen für den Neubau, den Kauf und die Sanierung von Eigentum an.

Familienwohnen

Mit dem Förderprogramm „Familienwohnen“ werden Familien mit Kindern unter 18 Jahren bei der Schaffung von selbstgenutztem Wohneigentum mit zinsgünstigen Förderdarlehen unterstützt.

Preisgünstiger Mietwohnraum

Dieses Programm wendet sich an Eigentümer von Mietwohngebäuden. Um dem Leerstand entgegenzuwirken sowie das Angebot an bezahlbarem Mietwohnraum zu erhöhen, können Wohnungsunternehmen und private Investoren beispielsweise mit dem Programm „Preiswerter Mietwohnraum“ unterstützt werden. Zudem wird der altersgerechte Umbau durch den Freistaat bezuschusst.

Weitere Informationen: www.sab.sachsen.de/wohnraumfoerderung

Über die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB)

Die SAB wurde 1991 gegründet und ist die Förderbank des Freistaates Sachsen. Sie unterstützt den Freistaat Sachsen bei der Erfüllung seiner öffentlichen Aufgaben. Im Rahmen ihres Förderauftrags ist die SAB vorrangig in den Bereichen Wohnungsbau, Wirtschaft, Infrastruktur und Kommunales, Bildung und Soziales sowie Umwelt- und Landwirtschaft tätig. Zur Durchführung ihrer Aufgaben vergibt die SAB Zuschüsse und Darlehen, übernimmt Bürgschaften und geht Beteiligungen ein. www.sab.sachsen.de

Pressesprecher

Volker Stößel

Ausschließlich Pressekontakte, bitte sonst servicecenter@sab.sachsen.de verwenden!

0351 4910-4058

presse@sab.sachsen.de