Führungswechsel auf Schloss Wackerbarth: Andreas Stuhl neuer Geschäftsführer

Kontakt

Pressemitteilung 06. Mai 2022

Dresden/Leipzig, 6. Mai 2022. Nach fast 20-jähriger Geschäftsführung bei der Sächsischen Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth übergibt Sonja Schilg, die zum 1. Juli 2022 in den Ruhestand geht, den Staffelstab an ihren Nachfolger Andreas Stuhl.

Der 59-jährige Diplom-Kaufmann bringt vielfältige Erfahrungen als Vorstand und Geschäftsführer in der Lebensmittelindustrie mit. Stationen waren u. a. die Halloren Schokoladenfabrik AG und die United Chocolate GmbH, beide jeweils mit Standorten im In- und Ausland.

Dr. Katrin Leonhardt, Vorsitzende des Vorstands der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB), sagt: „Mit Herrn Stuhl konnten wir einen sehr versierten und erfahrenen Geschäftsführer gewinnen, der Unternehmen verschiedener Größe und in verschiedenen Phasen geführt hat. Wir sind sicher, dass die Verbindung seiner Erfahrungen mit der auf dem Staatsweingut vorhandenen Kompetenz und Qualität eine optimale Voraussetzung für die weiterhin positive Entwicklung von Schloss Wackerbarth bietet.“

Andreas Stuhl, designierter Geschäftsführer der Sächsischen Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth, sagt: „Ich bin stolz darauf, Schloss Wackerbarth als das ‘erste Erlebnisweingut‘ und ein herausragendes Weingut Deutschlands in die Zukunft führen zu dürfen. Gern gehe ich gemeinsam mit dem hochqualifizierten und engagierten Team die mit den aktuellen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbundenen Herausforderungen an. Dabei gilt es, die Erfolge und das Bestehende zu wahren, aber auch Neues zu wagen. Ich freue mich darauf und auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen von Schloss Wackerbarth.“

Die scheidende Geschäftsführerin war seit 2003 im Unternehmen. „Sonja Schilg hat das staatliche Weingut maßgeblich aufgebaut und nachhaltig geprägt. Sie hat Schloss Wackerbarth mit ihrer großen Expertise und herausragendem Engagement zu dem gemacht, was es heute auch über die Grenzen des Freistaats Sachsen hinaus ist. Wir sind ihr dafür sehr dankbar“, so SAB-Vorstandsvorsitzende Dr. Katrin Leonhardt.

Die SAB ist alleiniger Gesellschafter der 1999 gegründeten Sächsischen Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth.

Über die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB)

Die SAB wurde 1991 gegründet und ist die Förderbank des Freistaates Sachsen. Sie unterstützt den Freistaat Sachsen bei der Erfüllung seiner öffentlichen Aufgaben. Die SAB reicht Fördermittel vor allem aus für den Wohnungsbau, für die Wirtschaft, die Infrastruktur, Kommunales, Bildung und Soziales sowie für die Landwirtschaft und die Umwelt. Die Gelder werden als Darlehen, Zuschüsse oder Bürgschaften vergeben. www.sab.sachsen.de

Pressesprecher

Volker Stößel

Ausschließlich Pressekontakte, bitte sonst servicecenter@sab.sachsen.de verwenden!

0351 4910-4058

presse@sab.sachsen.de