Nachhaltig aus der Krise

Kontakt

Antrag stellen

Überblick

Gefördert werden innovative, beispielhafte oder modellhafte Vorhaben, welche im Rahmen der Initiative „Nachhaltig aus der Krise“ zur Förderung ausgewählt wurden. Diese haben insbesondere die Stärkung einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft, einschließlich Gartenbau, Fischerei und Aquakultur, und der regionalen Wertschöpfung, die Vermeidung und Verringerung klimaschädlicher Auswirkungen und von Klimafolgen sowie die Unterstützung einer zukunftsfähigen Energieversorgung zum Ziel.

Wer wird gefördert

Begünstigte sind natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts sowie rechtsfähige Personengesellschaften, deren Vorhaben im Rahmen der Initiative „Nachhaltig aus der Krise“ vom Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) ausgewählt wurden.

Was wird gefördert

Gefördert werden

  • investive und nicht investive Vorhaben im Bereich „Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, einschließlich Gartenbau, Fischerei und Aquakultur/regionale Wertschöpfung“,
  • investive und nicht investive Vorhaben im Bereich „Klimafolgenbewältigung, Vorsorge und Umgang mit Extremwetterereignissen (Dürre, Hitze, Hochwasser)“,
  • Modellvorhaben und Machbarkeitsstudien im Bereich „Zukunftsfähige Energieversorgung“ (Wasserstoffwirtschaft, Photovoltaik).

Voraussetzungen

  • Eine Antragstellung setzt voraus, dass Sie im Ergebnis des vorgeschalteten und bereits abgeschlossenen Aufrufverfahrens ein positiv votiertes Auswahlschreiben des SMEKUL erhalten haben.
  • Das Vorhaben muss im Freistaat Sachsen durchgeführt werden oder dessen Wirkung sich auf das Gebiet des Freistaates Sachsen erstrecken.
  • Mit dem Vorhaben darf erst nach Eingang des rechtsverbindlich unterschriebenen Förderantrags bei der SAB begonnen werden und es muss ein vollständiger Mittelabruf bis zum 31. Oktober 2022 gesichert erscheinen.
  • Eine Kumulierung mit anderen vorhabenbezogenen landes-, bundes- oder EU-finanzierten Zuschüssen ist ausgeschlossen.

Konditionen

Ablauf/Verfahren

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Der Antrag ist unter Verwendung der entsprechenden Antragsformulare schriftlich bei der SAB einzureichen.

Verfahrensablauf

Um die Förderung zu beantragen, nutzen Sie bitte unser Förderportal. Bitte reichen Sie den rechtsverbindlich unterschriebenen Antrag und die erforderlichen Unterlagen über das Förderportal ein.

Sie dürfen mit Ihrem Vorhaben ab Antragseingang (Datum Posteingang SAB) beginnen.

Als Vorhabenbeginn gilt bereits der Abschluss eines Vertrags, welcher der Ausführung des Vorhabens zuzurechnen ist.

Wenn Sie mit dem Vorhaben vorzeitig beginnen, ist das ein Grund für die Ablehnung Ihres Antrags bzw. die Rücknahme des Zuwendungsbescheids.

Rechtsgrundlagen/Infoblätter

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft zur Förderung von Vorhaben aus dem Konjunkturprogramm „Nachhaltig aus der Krise“ (FRL Nachhaltig aus der Krise)

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften (ANBest-K)

De-minimis-Regel_Informationsblatt
60380

Datenschutzhinweise für Kunden / Interessenten (DSGVO)
64005

Formulare/Downloads

Antragstellung

Erstellen Sie Ihren Förderantrag online über das Förderportal der SAB.

Antrag erstellen: FRL Nachhaltig aus der Krise

Wichtig: Nach elektronischer Übermittlung Ihrer Daten aus dem Förderportal an die SAB ist der erstellte Antrag auszudrucken und rechtsverbindlich zu unterschreiben. Der Antrag ist zusammen mit den erforderlichen Anlagen über das Förderportal einzureichen.

Hinweis zur Registrierung im Förderportal: Im Rahmen des Registrierungsprozesses erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrem individuellen Aktivierungscode. Bitte achten Sie darauf, dass die geöffnete Registrierungsseite bis zur Eingabe des erhaltenen Aktivierungscodes nicht geschlossen wird.

Für Fragen oder Hilfestellungen zum Förderportal steht Ihnen unser Servicecenter unter der Telefonnummer 0351 4910 - 4910 gern zur Verfügung.

Auszahlung und Zwischennachweis

Erstellen Sie Ihren Auszahlungsantrag/Zwischennachweis online über das Förderportal der SAB.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

1. Melden Sie sich mit Ihrer Nutzerkennung im Förderportal an.

2. Klicken Sie auf den Button „Vorhaben“ und öffnen Sie Ihr betreffendes Vorhaben per Klick.

3. Wählen Sie im Feld “Aufgaben“ den Button „Zwischennachweis/Auszahlungsantrag erbringen“.

Wichtig: Nach elektronischer Übermittlung Ihrer Daten aus dem Förderportal an die SAB ist der erstellte Auszahlungsantrag/Zwischennachweis auszudrucken und rechtsverbindlich zu unterschreiben. Der Antrag ist zusammen mit den erforderlichen Anlagen über das Förderportal einzureichen.

Für Fragen oder Hilfestellungen zum Förderportal steht Ihnen unser Servicecenter unter der Telefonnummer 0351 4910-4910 gern zur Verfügung.

Kontakt

Kontakt
Servicecenter

Mo - Do: 8:00 - 18:00 Uhr, Fr: 8:00 - 15:00 Uhr

0351 4910-4910
0351 4910-21015

E-Mail