Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Webangebotes. Mit der Nutzung unseres Webangebotes erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

SAB-Informationen zur Coronakrise

Sonderfonds des Bundes für Messen und Ausstellungen

Kontakt

Antrag stellen

Überblick

Ziel des Förderprogrammes „Sonderfonds des Bundes für Messen und Ausstellungen“ ist es, durch die Corona-Pandemie verursachte Härten für die Messe- und Ausstellungswirtschaft auszugleichen und Veranstalter für Schäden, die aus Corona-bedingten Veranstaltungsverboten entstehen, zu entschädigen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Wer wird gefördert

Private und öffentliche Unternehmen, die als Veranstalter Messen oder Ausstellungen in Sachsen organisieren und durchführen.

Was wird gefördert

Antragsberechtigt sind folgende Veranstaltungen:

  • Festgesetzte Messen im Sinne des § 64 Gewerbeordnung in Verbindung mit § 69 Gewerbeordnung,
  • Festgesetzte Ausstellungen im Sinne des § 65 Gewerbeordnung in Verbindung mit § 69 Gewerbeordnung,
  • Messen und Ausstellungen mit angeschlossenem Kongressteil, wenn der überwiegende Teil der Erlöse aus dem Messe- bzw. Ausstellungsteil erwirtschaftet wird.

Voraussetzungen

  • Es handelt sich um eine Messe oder Ausstellung im Sinne der §§ 64 und 65 GewO,
  • Tätigkeit des Veranstalters wird in einer inländischen Betriebsstätte oder einem inländischem Sitz der Geschäftsführung ausgeübt,
  • Veranstalter ist in Deutschland steuerlich gemeldet, ausgenommen gemeinnützige Veranstalter.

Konditionen

Ablauf/Verfahren

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB).

Verfahrensablauf

Die Veranstaltung ist zwei Wochen vor Durchführung auf der Webseite des Sonderfonds des Bundes für Messen und Veranstaltungen zu registrieren.

Bei Veranstaltungsausfall aufgrund einer öffentlich-rechtlichen Bestimmung oder behördlichen Anordnung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist der Antrag auf Förderung zu stellen. Eine Auszahlung der beantragten Förderung erfolgt nach Bewilligung.

Verwenden Sie dazu bitte die auf der Webseite des Sonderfonds des Bundes für Messen und Ausstellungen bereitgestellten Online Formulare.

Frist/Dauer

Die Registrierung von Veranstaltungen für die Inanspruchnahme der Ausfallabsicherung ist bis spätestens 28. Februar 2022 möglich. Registrierte Veranstaltungen müssen für den Zeitraum zwischen dem 1. Oktober 2021 und dem 30. September 2022 geplant sein.

Die Antragstellung erfolgt nach Verbot der jeweiligen Veranstaltung. Wobei die Antragstellung innerhalb von drei Monaten nach dem geplanten Veranstaltungstermin, jedoch bis spätestens zum 15. November 2022, erfolgen muss.

FAQ

Kontakt

Kontakt
Service-Hotline des Bundes

030 1200 21036

Bmwi-soma@snt-regiocom.com