Stabilisierungsfonds

Kontakt

Antrag stellen

Überblick

Stabilisierungsfonds

Mit dem Stabilisierungsfonds sollen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), welche von Corona bedingten Einschränkungen betroffen sind, rekapitalisiert und die Grundlagen für die konjunkturelle Erholung der sächsischen Wirtschaft geschaffen werden. Der Stabilisierungsfonds ist Bestandteil des von der sächsischen Landesregierung verabschiedeten Impulsprogramms „Sachsen startet durch“.

Der Stabilisierungsfonds stellt Eigenkapital und eigenkapitalähnliche Mit-tel in der Regel in Form von stillen Beteiligungen mit Rangrücktritt zur Verfügung. Damit können sowohl Investitionen als auch Betriebsmittel finanziert werden. Ziel ist es, krisenbedingte Verluste an Eigenkapital zu mildern, die Rückkehr der Unternehmen auf den Wachstumspfad zu ermöglichen und Arbeitsplätze zu erhalten.

Voraussetzung für eine Beteiligung ist ein positives Ergebnis der unternehmensbezogenen Risikoprüfung der
SBG - Sächsische Beteiligungsgesellschaft mbH.

Corona Start-up Hilfsfonds (CSH)

Mit dem CSH sollen wissensbasierte, technologieorientiere Start-up Unternehmen in Sachsen, die durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind unterstützt werden. Der CSH ist Bestandteil des von der sächsischen Landesregierung verabschiedeten Impulsprogramms „Sachsen startet durch“.

Anträge nimmt die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH entgegen.