Gesellschaftlicher Zusammenhalt (RL GeZus)

Kontakt

Überblick

Ziel der Förderung ist

  • die Anerkennung, Stärkung und Weiterentwicklung des Ehrenamts,
  • die Unterstützung bei der Qualifizierung ehrenamtlich tätiger Personen,
  • die Stärkung der gesundheitsbezogenen und der allgemein sozialen Selbsthilfe,
  • die Unterstützung von Projekten, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Beteiligung an gemeinwohlorientierten Anliegen fördern
  • Weiterentwicklung des bürgerschaftlichen Engagements im Rahmen von Modellprojekten
  • die Erforschung, Ausarbeitung und Bekanntmachung von staatlichem Unrecht auf dem Gebiet des heutigen Freistaates Sachsen.
  • die Unterstützung der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrspflege bei deren satzungsgemäßen und zivilgesellschaftlichen Aufgaben

Die Förderung ist untergliedert in die Bereiche:

A. Bürgerschaftliches Engagement

B. Förderung von Projekten von besonderem sozialpolitischem Interesse

C. Förderung von Modellprojekten

D. Projekte der Erinnerungskultur

E. Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege

Wer wird gefördert

A. Bürgerschaftliches Engagement

  • Ehrenamtsförderprogramm „Wir für Sachsen“

    Erstempfänger der Zuwendung: Programmträger

    Letztempfänger der Zuwendung: Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, die örtlichen Träger der Freien Wohlfahrtspflege sowie Kirchgemeinden, Vereine, Verbände sowie Stiftungen und andere, soweit sie als gemeinnützig anerkannt sind, Gemeinden und Gemeindeverbände
  • Fortbildungs-Förderprogramm
    Juristische Personen, die als gemeinnützige Vereine, Verbände, Stiftungen oder gemeinnützige Gesellschaften mit beschränkter Haftung tätig sind
  • Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe

    Zuwendungsempfänger ist die im Benehmen mit der Landesarbeitsgemeinschaft der regionalen Selbsthilfekontaktstellen vom SMS bestimmte Stelle.

B. Förderung von Projekten von besonderem sozialpolitischem Interesse

Juristische Personen, die als gemeinnützige Vereine, Verbände, Stiftungen oder gemeinnützige Gesellschaften mit beschränkter Haftung überregional tätig sind, ggf. auch juristische Personen, die lokal tätig sind

C. Förderung von Modellprojekten

D. Projekte der Erinnerungskultur

Juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts, die als gemeinnützige Vereine und Verbände tätig sind

E. Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in der Liga der Freien Wohlfahrtspflege zusammengeschlossene Spitzenverbände

Was wird gefördert

Personal- und Sachausgaben

C. Förderung von Modellprojekten

  • Beteiligungsverfahren für Zusammenhaltsbudgets in Kommunen:

    Die geförderten Personalausgaben müssen zusätzlich projektbedingt anfallen und von den Eigenleistungen abgegrenzt sein. Bei Einsatz von bestehendem Personal ist eine organisatorische Aufgabentrennung vorzunehmen, wobei die Arbeitszeitanteile für die Projektumsetzung separat zu erfassen sind.

Bei den Förderbereichen

  • B. Förderung von Projekten von besonderem sozialpolitischem Interesse
  • D. Projekte der Erinnerungskultur

sind auch investive Ausgaben förderfähig.

Voraussetzungen

A. Bürgerschaftliches Engagement

B. Förderung von Projekten von besonderem sozialpolitischem Interesse

  • Förderbekanntmachung des SMS

C. Förderung von Modellprojekten

Konditionen

Ablauf/Verfahren

Zuständige Stelle

Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Der Antrag ist unter Verwendung der entsprechenden Antragsformulare schriftlich bei der SAB einzureichen.
(außer: Ehrenamtsprojekte im Ehrenamtsförderprogramm „Wir für Sachsen“ (s. u.))

Frist/Dauer

Für jedes Vorhaben ist ein separater Förderantrag zu stellen.

A. Bürgerschaftliches Engagement

  • Ehrenamtsförderprogramm „Wir für Sachsen“
    • Die Anträge der Letztempfänger (Ehrenamtliche) sind bis zum 31. Oktober des Vorjahres beim Erstempfänger einzureichen.
    • Der Antrag des Erstempfängers ist bis zum 31. Dezember des Vorjahres bei der Bewilligungsstelle einzureichen.
  • Fortbildungs-Förderprogramm
    Anträge sind bis zum 30. September bei der Bewilligungsstelle einzureichen.
  • SelbsthilfeKontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe
    • Anträge sind bis zum 30. September des Vorjahres bei der Bewilligungsstelle mit einem Jahreskonzept und einem Ausgaben- und Finanzierungsplan einzureichen.

B. Förderung von Projekten von besonderem sozialpolitischem Interesse

  • Bei Beginn der Vorhaben in der ersten Jahreshälfte des Folgejahres ist der Antrag bis zum 30. September bei der Bewilligungsstelle einzureichen.
  • Bei Beginn der Vorhaben in der zweiten Jahreshälfte des laufenden Jahres ist der Antrag bis zum 31. März bei der Bewilligungsstelle einzureichen.

C. Förderung von Modellprojekten

D. Projekte der Erinnerungskultur

  • Anträge sind bei der Bewilligungsstelle einzureichen.

E. Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege

  • Anträge sind bis zum 30. September des Vorjahres bzw. bis zum 30. September vor Beginn des nächsten Bewilligungszeitraumes bei der Bewilligungsstelle einzureichen.

Rechtsgrundlagen/Infoblätter

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts (RL GeZus)

Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz über die investive Förderung sächsischer Tafeln in den Jahren 2019 und 2020 vom 25. Juni 2019 (PDF, 100 kB)

Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz über die Förderung der Fortbildung ehrenamtlich Engagierter im Jahr 2020 vom 23. August 2019 (PDF, 181 kB)

Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) zur Förderung von Beteiligungsverfahren für Zusammenhaltsbudgets in Kommunen vom 7. März 2022 (PDF, 84 kB)

Formulare/Downloads

Achtung

Für den Verwendungsnachweis wurde eine neue Belegliste erstellt.
Ab sofort ist nur noch der Vordruck "Belegliste Land" (Vordruck-Nr. 62584 bzw. 62584-1) zu verwenden.

Laden Sie sich die benötigen Antragsunterlagen für Ihr Förderprogramm hier herunter. Alternativ können Sie die Formulare direkt online ausfüllen: Über die Speicherfunktion können Sie Ihren Antrag jederzeit zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten.

Tipp: Wenn Sie das Programm auf den Merkzettel legen, können Sie beim nächsten Besuch schneller zu Ihren Antragsformularen zurückkehren.

Antrag

Auszahlung

Bitte beachten Sie, dass abweichend von der im Dokument angegebenen 2monatigen Vorauszahlung derzeit eine Abrechnung über den Zeitraum von 5 Monaten möglich ist (s. a. FAQ Landesmittel Förderungen). Bitte vermerken Sie den von Ihnen gewählten Zeitraum im Bereich Erklärungen.

Verwendungsnachweis

Kontakt

Kontakt
Bildung und Soziales


E-Mail