SAB Bürgschaftsprogramm Sachsen

Kontakt

Antrag erstellen

Überblick

Wir unterstützen Sie durch Ausfallbürgschaften

Möchte ein Unternehmen investieren und wachsen, ist es oft auf Kredite angewiesen. Doch eine fehlende Absicherung kann auch dazu führen, dass Unternehmen kein Kredit gewährt wird.

Im Rahmen des „SAB-Bürgschaftsprogramms Sachsen“ übernehmen wir für Ihr Unternehmen Ausfallbürgschaften gegenüber Kreditgebern, wenn bankübliche Sicherheiten nicht oder nicht im erforderlichen Ausmaß zur Verfügung stehen.

Wer wird gefördert

Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Freiberufler und Existenzgründer.

Was wird gefördert

Wenn bankübliche Sicherheiten nicht oder nicht im erforderlichen Ausmaß zur Verfügung stehen, übernimmt die Sächsische Aufbaubank Ausfallbürgschaften gegenüber Kreditgebern (z.B. Kreditinstituten und Leasinggebern). Verbürgt werden Kredite, Avale und Leasingfinanzierungen für folgende Maßnahmen:

  • Neuinvestitionen, in besonderen Fällen zur Nachfinanzierung von Investitionen
  • Betriebsmittel (Barkredite, Avale, Universalkredite)
  • auftragsbezogene Betriebsmittel für Film- und Fernsehproduktionen (Medienbürgschaften)
  • Konsolidierungsmaßnahmen in Einzelfällen
  • Aufstockungen bestehender Kontokorrentkredit-/Avalrahmen und/oder Neuausreichungen von Kontokorrentkredit-/Avalrahmen, wenn zusätzlicher Finanzbedarf durch Hereinnahme von Exportaufträgen entsteht

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind:

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (ohne Eigenbetriebe von Gebietskörperschaften) und sonstige Einrichtungen der Wirtschaft
  • Freiberufler
  • natürliche Personen (auch Existenzgründer), die sich mit Hilfe des zu verbürgenden Kredits in leitender Funktion tätig an einem Unternehmen beteiligen wollen

Darüber hinaus müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Sitz beziehungsweise die zu fördernde Betriebsstätte des Unternehmens ist in Sachsen.
  • Der Antragsteller muss vertrauenswürdig sein und insbesondere seinen steuerlichen Verpflichtungen nachkommen, die rechtsverbindlichen Vorschriften für Umwelt- und Arbeitnehmerschutz beachten sowie über ein geordnetes Rechnungswesen verfügen, soweit dieses gesetzlich vorgeschrieben ist.
  • Bürgschaften können nur für Kredite übernommen werden, deren Rückzahlung durch den Antragsteller bei normalem wirtschaftlichen Ablauf erwartet werden kann.
  • Der Antragsteller hat alle zumutbaren Kreditsicherheiten anzubieten. Personen, die aufgrund ihrer Stellung als Gesellschafter wesentlichen Einfluss auf das Antrag stellende Unternehmen ausüben können, haben grundsätzlich für den zu verbürgenden Kredit eine persönliche Mithaftung in angemessener Höhe zu übernehmen.

Achtung:

Bei Unternehmen der so genannten "sensiblen Sektoren" ist je nach Bereich eine Förderung nur in eingeschränktem Umfang oder überhaupt nicht möglich. Gegebenenfalls ist eine Einzelfallgenehmigung der EU-Kommission erforderlich.

Grundsätzlich ausgeschlossen sind

  • Ausfallbürgschaften in Form von Rettungsbeihilfen und die Verbürgung von Sanierungskrediten,
  • die nachträgliche Verbürgung bestehender Risiken des Kreditgebers.

Konditionen

Ablauf / Verfahren

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Der Antrag ist unter Verwendung der entsprechenden Antragsformulare schriftlich bei der SAB einzureichen.

Verfahrensablauf

Der Antrag ist bei Ihrem Kreditgeber einzureichen. Das Antragsformular erhalten Sie bei Ihrer Hausbank beziehungsweise steht hier zum Download zur Verfügung. Der Kreditgeber fügt dem Antrag eine Stellungnahme bei und leitet ihn mit den weiteren erforderlichen Unterlagen an die SAB weiter.

Tipp:
Sie können sich vor Antragstellung von der SAB beraten lassen.

Frist / Dauer

Sie müssen den Antrag vor Abschluss des Kreditvertrages und vor Beginn des Vorhabens stellen. Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Antragseingang bei der SAB.

Rechtsgrundlagen / Infoblätter

Formulare / Downloads

Laden Sie sich die benötigen Antragsunterlagen für Ihr Förderprogramm hier herunter. Alternativ können Sie die Formulare direkt online ausfüllen: Über die Speicherfunktion können Sie Ihren Antrag jederzeit zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten.

Antragsstellung

Kontakt

Kontakt
Findeis, Markus

0351 4910 - 3918
0351 4910 - 23918

E-Mail
Futschik, Stefan

0351 4910 - 3915
0351 4910 - 23915

E-Mail
Mädger, Anja

0351 4910 - 3948
0351 4910 - 23948

E-Mail