Tourismusmarketing und Destinationsentwicklung

Kontakt

Antrag erstellen

Überblick

Zuwendungszweck:

Maßnahmen des Tourismusmarketings und der Destinationsentwicklung

Gegenstand der Förderung:

Tourismusmarketing

  • Touristische Marketingmaßnahmen zur Gewinnung von neuen Gästen, vorrangig von außerhalb Sachsens
  • Stärkung des Images der Destinationen außerhalb Sachsens
  • Marketingmaßnahmen, die der Stärkung der touristischen Dachmarke Sachsens dienen
  • Maßnahmen der Marktforschung für Destinationen

Destinationsentwicklung

  • geeignete Maßnahmen zur Entwicklung wettbewerbsfähiger Destinationen
  • Maßnahmen, die auf eine stärkere Nutzung von für den Tourismus zweckgebundenen Finanzierungsinstrumenten zielen
  • Maßnahmen zur Entwicklung grenzübergreifender Destinationen

Zuwendungsart und -höhe

Die Zuwendung wird als zweckgebundener, nicht rückzahlbarer Zuschuss zur Projektförderung im Wege der Anteilsfinanzierung gewährt. Es können grundsätzlich Zuwendungen von bis zu 50 % der förderfähigen Ausgaben gewährt werden.

Wer wird gefördert

Destinationsentwicklung:
Touristische Regionalverbände und Marketinggesellschaften (Destinationsmanagementorganisationen DMO)

Tourismusmarketing:
Touristische Regionalverbände und Marketinggesellschaften sowie ordentliche Mitglieder des Landestourismusverbandes e.V., die als juristische Personen errichtet sind und deren Geschäftstätigkeit auf das Tourismusmarketing, dabei aber nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist.

Was wird gefördert

Maßnahmen des Tourismusmarketings und der Destinationsentwicklung

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Gewährung der Zuwendung sind

  • Bei finanzieller Beteiligung der Tourismuswirtschaft oder sonstiger Partner, ist nachzuweisen, dass diese gesichert ist
  • Vorlage einer detaillierten Kalkulation für jede einzelne beantragte Maßnahme
  • Der Beitrag des Zuwendungsempfängers aus Eigen- oder Fremdmitteln zur Finanzierung der zuwendungsfähigen Ausgaben des Projektes muss grundsätzlich mindestens 50% betragen. Darin enthalten sein muss grundsätzlich ein Eigenmittelanteil von mindestens 10% der zu-wendungsfähigen Ausgaben.
  • Wenn Zuwendungen auch bei anderen Zuwendungsgebern beantragt werden, ist darüber in den Anträgen umfassend Auskunft zu geben. Ein Ersatz der Eigenmittel ist nicht zulässig.

Zusätzlich für Maßnahmen des Tourismusmarketing:

  • Ein aktueller Marketingplan
  • Integration der Rubrik barrierefreies Reisen auf der Internetseite des Antragstellers und die Verlinkung auf entsprechende Seiten der Tourismusmarketinggesellschaft Sachsen

Zusätzlich für Maßnahmen der Destinationsentwicklung:

  • Eine vom SMWA bestätigte Destinationsstrategie

Ablauf / Verfahren

Zuständige Stelle

Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB).
Der Antrag auf Gewährung einer Zuwendung ist durch die zulässigen Antragsteller schriftlich gemäß VD 61074 und VD 61075 und den gemäß FRL Tourismus zusätzlich erforderlichen Unterlagen bei der SAB einzureichen.

Frist / Dauer

Der Antrag auf Gewährung einer Zuwendung kann ab dem 1. Oktober für das Folgejahr sowie in demselben getrennt nach Marketingmaßahmen und Destinationsentwicklungsprojekten eingereicht werden.

Rechtsgrundlagen / Infoblätter

Förderung 2017

Förderung 2018

Förderung 2019

Förderung 2020

Formulare / Downloads

Laden Sie sich die benötigen Antragsunterlagen für Ihr Förderprogramm hier herunter. Alterna-tiv können Sie die Formulare direkt online ausfüllen: Über die Speicherfunktion können Sie Ihren Antrag jederzeit zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten.

Antrag

Allgemeine Nebenbestimmungen

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

Auszahlung

Verwendungsnachweis

Tourismus_Verwendungsnachweis
61076

Belegliste
61389

Kontakt

Kontakt
Servicecenter

Mo - Do: 8 - 18 Uhr, Fr: 8 - 15 Uhr

0351 4910 - 4910
0351 4910 - 21015

E-Mail