JobPerspektive Sachsen (J. 1.1) Qualifizierung von Arbeitslosen zu einem anerkannten Berufsabschluss

Finanziert aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen.

Bild

Kontakt

Antrag erstellen

Überblick

Gefördert wird die Qualifizierung von Arbeitslosen und Benachteiligten, die in der Regel über keinen beziehungsweise keinen auf dem Arbeitsmarkt verwertbaren Berufsabschluss verfügen, zu einem anerkannten Berufsabschluss oder der Erwerb zielführender Teilqualifikationen.

Wer wird gefördert

Träger (diese können natürliche Personen mit Unternehmereigenschaft oder juristische Personen oder Personenvereinigungen sein)

Was wird gefördert

Qualifizierung von Arbeitslosen zu einem anerkannte Berufsabschluss

Voraussetzungen

Konkrete Informationen und Anforderungen zum Antragsverfahren, den Fördervoraussetzungen und weitere Konditionen entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung vom 27.11.2015 (PDF, 67 kB) sowie dem Förderbaustein (PDF, 418 kB) .

Entnehmen Sie bitte den folgenden Verfahrensvorschriften weitere Informationen zu Zuwendungsvoraussetzungen und zum Förderverfahren:

QAB-Verfahrensvorschrift 1: (PDF, 139 kB) Wiederaufnahme von Teilnehmern in laufenden Qualifizierungsmaßnahmen
QAB-Verfahrensvorschrift 2: (PDF, 150 kB) Zusatzqualifizierung
QAB-Verfahrensvorschrift 3: (PDF, 137 kB) Aufstockung bzw. Umwandlung von Berufsabschlüssen
QAB-Verfahrensvorschrift 4: (PDF, 157 kB) vorfristige Arbeitsaufnahme
QAB-Verfahrensvorschrift 5: (PDF, 152 kB) Prüfungsdurchfaller

Hinweise

Weitere Informationen und Dokumente zum ESF (z.B. die Regeln zu den förderfähigen Ausgaben bzw. Kosten bei der ESF-Projektförderung) finden Sie unter

Service - Informationen zu ESF/EFRE.

Ablauf / Verfahren

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB).

Verfahrensablauf

Die Förderung erfolgt entsprechend der Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, die auf dieser Internetseite veröffentlicht ist.

Für die Antragstellung ist ein zweistufiges Verfahren vorgesehen. Die grundsätzliche Förderwürdigkeit wird anhand eines aussagekräftigen Projektvorschlages vorgeprüft (VD 60716).

Die genauen inhaltlichen Anforderungen und Termine entnehmen Sie bitte

Berechtigt zur Antragstellung sind ausschließlich Bildungsdienstleister, die im Ergebnis des Aufrufs vom 27. November 2015, veröffentlicht im Sächsischen Amtsblatt Nr. 51/2015 am 17. Dezember 2015, ausgewählt und in den Pool der zugelassenen Bildungsdienstleister aufgenommen wurden

Frist / Dauer

Der Antrag ist vor Beginn des Vorhabens zu stellen..

Rechtsgrundlagen / Infoblätter

Kosten

Die Antragstellung ist für Sie kostenlos.

Formulare / Downloads

Laden Sie sich die benötigen Antragsunterlagen für Ihr Förderprogramm hier herunter. Alternativ können Sie die Formulare direkt online ausfüllen: Über die Speicherfunktion können Sie Ihren Antrag jederzeit zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten.

Zur Einreichung des aussagekräftigen Projektvorschlages verwenden Sie bitte den
ESF_Projektvorschlag
60716.

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt auf elektronischem Weg. Dazu steht eine Software auf dem Portal zur Antragstellung bereit. Dafür benötigen Sie ein Login.

Den im Rahmen der elektronischen Antragstellung auf dem Portal verbindlich gestellten Antrag reichen Sie bitte auch in Papierform mit den weiteren erforderlichen Unterlagen vollständig und rechtsverbindlich unterschrieben bei der SAB ein. Sie erhalten nach Prüfung einen Bescheid.

Abruf/Verwendungsnachweis/Teilnehmerdatenerfassung

Alle notwendigen Unterlagen zum Abruf der Mittel und zur Abrechnung im Verwendungsnachweis sind in der Antragssoftware PRANO integriert. Die Teilnehmerdatenerfassung erfolgt über das ESF-Internetportal unter Punkt "Indikatoren".

Kontakt

Kontakt
Servicecenter

Mo - Do: 8 - 18 Uhr, Fr: 8 - 15 Uhr

0351 4910 - 4930
0351 4910 - 21015

E-Mail