Förderrichtlinie Zukunftsfähige Energieversorgung - RL Energie/2014

Die Auftragsvergabe soll transparent und nachvollziehbar erfolgen:

Hinweise zum Vergabeverfahren für EFRE und ESF Förderprogramme

Kontakt

Antrag erstellen

Überblick

Gemeinsam in die Energieversorgung der Zukunft investieren

Hinweis: Eine Förderung von KWK-Anlagen ist nicht möglich.

Mit der Energiewende in Deutschland stehen Sachsen grundlegende Veränderungen bevor. Investitionen in eine nachhaltige und damit zukunftsfähige Energieversorgung sichern Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Wirtschaft.

Mit der „Förderrichtlinie Zukunftsfähige Energieversorgung - RL Energie/2014“ unterstützen wir kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, die Energieversorgung in der Region für die Zukunft zu rüsten. Dazu fördern wir Investitionen für Modellvorhaben und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, den Ausbau erneuerbarer Energien, von Energiespeichern sowie intelligenten Netzen. Die Förderung umfasst auch Projekte zur Evaluierung von Vorhaben sowie die Vorbereitung von Anträgen für Fördermittel.

Machen Sie die Energieversorgung Sachsens zukunftssicher und informieren Sie sich hier zu unserem Förderangebot.

Zuwendungszweck

Die Förderung verfolgt den Zweck,

  • die Kohlendioxid-Emissionen der Wirtschaft zu reduzieren, indem eine Verringerung des Verbrauchs an fossilen Energieträgern unmittelbar oder mittelbar erreicht wird,
  • die Wettbewerbsfähigkeit der anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen im Energiebereich zu steigern.

Die Vorhaben dienen gleichzeitig der Umsetzung des Energie- und Klimaprogramms Sachsen.

Hinweis

Für die Beantragung einer Zuwendung sind die gültigen Formulare der SAB zu verwenden.

Die Antragstellung hat mit dem Mantelantrag (VD 60599) sowie der für das konkrete Vorhaben einschlägigen Anlage zum Mantelantrag zu erfolgen:

Für Vorhaben zur anwendungsorientierten Forschung an innovativen Energietechniken nach Ziffer II. Nr. 6 RL Energie/2014 erfolgt die Antragstellung mittels den Vordrucken VD 63151 bzw. VD 63152 . Weitere, im Zuge der Gewährung einer Zuwendung für Vorhaben zur anwendungsorientierten Forschung an innovativen Energietechniken, einzureichenden Unterlagen finden Sie hier.

Flyer - Energie der Zukunft (PDF, 487 kB)

Flyer - Sachsens Unternehmen sparen CO2 (PDF, 2 MB)

Wer wird gefördert

Abhängig vom Programmteil sind antragsberechtigt: Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen (KMU), sonstige Unternehmen mit öffentlicher Beteiligung, kommunale Körperschaften, soweit diese wirtschaftlich tätig sind sowie Hochschulen und außeruniversitäre, nicht gewinnorientierte Forschungseinrichtungen.

Was wird gefördert

Vorhaben zur Steigerung der Energieeffizienz, Nutzung erneuerbarer Energieträger und Energiespeicherung. Modellvorhaben zu vorgenannten Themen sowie zu intelligenten Nieder- und Mittelspannungsverteilsystemen. Nichtinvestive Vorhaben zur Vorbereitung eines Förderantrages zu vorgenannten Themen und zur Evaluierung von Modellvorhaben. Anwendungsorientierte Forschung an innovativen Energietechniken.

Konditionen

Ablauf / Verfahren

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Der Antrag ist unter Verwendung der entsprechenden Antragsformulare schriftlich bei der SAB einzureichen.

Verfahrensablauf

Maßnahmebeginn

Vorhaben der Programmteile 1. bis 5. dürfen begonnen werden, sobald der Antrag auf Förderung bei der SAB eingegangen ist. Das setzt voraus, das der Mantelantrag ( VD 60599 ) sowie die, für das jeweilige Vorhaben zu verwendende Anlage zum Antrag vollständig ausgefüllt bei der SAB vorliegen. Bitte beachten Sie, dass der Antragsteller das Risiko trägt, die Zuwendung nicht, nicht in der beantragten Höhe oder nicht zu dem beantragten Zeitpunkt zu erhalten. Der Antragsteller ist mit dem Beginn der Maßnahme zur Einhaltung verschiedener Bestimmungen (bspw. Beachtung der einschlägigen Vergabevorschriften) verpflichtet.

Vorhaben des Programmteiles anwendungsorientierte Forschung an innovativen Energietechniken dürfen erst nach Erlass eines Zuwendungsbescheides bzw. der Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmebeginns durch die SAB begonnen werden.

Rechtsgrundlagen / Infoblätter

Formulare / Downloads

Kontakt

Kontakt
Servicecenter

Mo - Do: 8 - 18 Uhr, Fr: 8 - 15 Uhr

0351 4910 - 4910
0351 4910 - 1788