Kommunalfinanzierung/Vorfinanzierung

Kontakt

Antrag erstellen

Überblick

Für viele Kommunen und kommunalnahe Unternehmen in Sachsen sind die Finanzierungsspielräume enger geworden. Hinzu kommt ein wachsender Investitionsstau in den Regionen. Um entsprechende Vorhaben zu finanzieren, bedarf es eines leistungsstarken und zuverlässigen Finanzpartners.

Die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB) unterstützt mit dem Programm „Kommunalfinanzierung“ sächsische Gebietskörperschaften durch passende Darlehen. Durch Investitionsdarlehen an kommunalnahe Unternehmen finanzieren wir ebenfalls weitere Infrastrukturmaßnahmen der Grundversorgung und Daseinsvorsorge.

Wir unterstützen den Investitionsbedarf Ihrer Kommune

Prüfen Sie jetzt, ob auch Ihre Kommune von unserem Programm profitieren kann und informieren Sie sich zu unserem vielfältigen Finanzierungsangebot.

Wir unterstützen den Investitionsbedarf kommunalnaher Unternehmen zusammen mit der Europäischen Investitionsbank

Im Rahmen einer Übereinkunft mit der Europäischen Investitionsbank (EIB; www.eib.org) unterstützt die SAB öffentliche Endkreditnehmer bei nachhaltigen Infrastrukturprojekten, wie zum Beispiel bei Investitionen in die Energieeffizienz (Stadtwerke und deren Verbundpartner), in den öffentlichen Nahverkehr (Unternehmen der sächsischen Verkehrsverbünde) oder in die Wasser- und Abwasserbehandlung (Wasser- und Abwasserunternehmen).

Wer ist die EIB?

Die EIB ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Aufgabe ist es, zur Integration, zur ausgewogenen Entwicklung und zum wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt der EU-Mitgliedstaaten beizutragen. Die EIB verfügt über das bestmögliche Rating (AAA) und kann auf den Kapitalmärkten Mittel zu günstigen Konditionen beschaffen, die sie über die SAB an öffentliche Unternehmen weitergibt. Die öffentlichen Unternehmen werden von der SAB speziell und individuell über die Einschaltung der EIB informiert. Weitere Informationen über die Unterstützung von öffentlichen Unternehmen durch die EIB-Gruppe können auf der Website der EIB (www.eib.org) abgerufen werden.

Was ist eine EIB-Finanzierung?

Die EIB verstärkt ihre Unterstützung für öffentliche Unternehmen in Europa, indem sie diesem wichtigen Sektor Zugang zu dringend benötigten neuen Kreditlinien bietet. Die Mittel können für die Finanzierung von kleinen Vorhaben oder auch Projekten in Anspruch genommen werden, wobei jeweils bis zu 50% der Gesamtkosten refinanziert werden können. Eine Gesamtfinanzierung kann darüber hinaus durch die SAB sichergestellt werden.

Prüfen Sie jetzt, ob auch Ihr Unternehmen von dem Programm profitieren kann und informieren Sie sich zu unserem individuellen Finanzierungsangebot.

Wer wird gefördert

Gebietskörperschaften und kommunale Aufgabenträger

Was wird gefördert

Vor-, Zwischen-, Ergänzungs- oder Endfinanzierungen von geförderten Maßnahmen.

Konditionen

Ablauf / Verfahren

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Der Antrag ist unter Verwendung der entsprechenden Antragsformulare schriftlich bei der SAB einzureichen.

Verfahrensablauf

Ihre Finanzierungsanfrage stellen Sie per Post, Telefax oder E-Mail direkt bei der SAB.

Formulare / Downloads

Laden Sie sich die benötigen Antragsunterlagen für Ihr Förderprogramm hier herunter. Alternativ können Sie die Formulare direkt online ausfüllen: Über die Speicherfunktion können Sie Ihren Antrag jederzeit zwischenspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten.

Für Ihre Anfrage können Sie gern folgendes Formular verwenden

Die Abgabe der Angebote erfolgt auf Basis unserer Allgemeinen Bestimmungen Kommunaldarlehen.

Für Infrastrukturdarlehen gelten besondere Bestimmungen, die die Vorgaben der Europäischen Investitionsbank (EIB) berücksichtigen.

Kontakt

Gebiete Chemnitz, Leipzig und Stadt Dresden
Günther, Jana

0351 4910 – 3947
0351 4910 – 3905

E-Mail
Gebiet Dresden (ohne Stadt Dresden)
Thomas Noack

0351 4910 - 3968
0351 4910 - 3905

E-Mail