SAB-News

Kontakt

Mai 2020

  1. 26. Mai 2020

    Soforthilfe jetzt auch für gemeinnützige soziale Organisationen

    Die Coronakrise hat in diesem Jahr viele betroffen, nicht nur Unternehmen, sondern u. a. auch soziale Organisationen. Jetzt bietet der Freistaat Sachsen einen einmaligen Zuschuss für soziale Träger mit ihren sächsischen Einrichtungen, die infolge der Krise in existenzielle wirtschaftliche Not geraten sind.

    Die Hilfe zielt auf gemeinnützige soziale Organisationen ab, die dem Geschäftsbereich des Sächsischen Sozialministeriums zugeordnet sind, z. B. gemeinnützige anerkannte Träger der freien Jugendhilfe, Kinder- und Jugenderholungszentren, Schullandheime, Jugendherbergen, Familienferien- und -bildungsstätten, Naturfreundehäuser oder Freizeit- und Tagungshäuser.

    Existenzgefährdende Wirtschaftslage heißt, wenn die Einnahmen der sozialen Organisation während der Coronakrise voraussichtlich nicht ausreichen, um die betrieblichen Verbindlichkeiten für drei aufeinanderfolgende Monaten abzudecken (Liquiditätsengpass).

    Zu diesen betrieblichen Verbindlichkeiten zählen laufende betriebliche Sach- und Finanzaufwendungen, wie Personalkosten, betriebliche Mieten, Pachten, Kredite für Betriebsräume und -ausstattung sowie Finanzierungskosten oder Leasingaufwendungen für betrieblich genutzte Pkw, Maschinen.
    Nicht abgedeckt werden private Lebenshaltungskosten (z. B. Miete der Privatwohnung oder Beiträge zur privaten Altersvorsorge).

    Je nach Höhe des vom Antragsteller erklärten Liquiditätsengpasses und der Zahl der Beschäftigten ist der Zuschuss gestaffelt:

    • bei bis zu 5,0 Beschäftigten: bis zu 9.000 Euro
    • bei bis zu 10 Beschäftigten: bis zu 15.000 Euro
    • bei bis zu 25 Beschäftigten: bis zu 20.000 Euro
    • bei mehr als 25 Beschäftigten: bis zu 30.000 Euro

    Für Einrichtungen mit Übernachtungsbetrieb (z. B. Jugendherbergen) ergibt sich in Abhängigkeit des vom Antragsteller erklärten Liquiditätsengpasses die maximale Zuwendung aus der Anzahl der vorhandenen Betten (500,00 Euro pro Bett).

    Für die sichere Auszahlung der Soforthilfe ist die richtige Bankverbindung entscheidend. Der Antrag sieht bereits vor, die Kontonummer anzugeben, die bei der Finanzverwaltung hinterlegt ist.

    Anträge können bis spätestens 30. September 2020 gestellt werden. Möglich ist das über das Förderportal der SAB.

    Die exakte Schreibweise schützt vor Betrügern. Wer alles richtig eingibt, wird durch das Portal geführt und erhält zur Kontrolle der Antragstellung eine Bestätigungs-E-Mail der SAB.

  2. 4. Mai 2020

    Betrügerische E-Mails zum Corona-Soforthilfe-Zuschuss in Sachsen – achten Sie auf die exakte Schreibweise der E-Mail-Adresse

    Bild

    In Sachsen kursieren betrügerische E-Mails zum Soforthilfe-Zuschuss des Bundes. Mit diesen E-Mails werden die Empfänger aufgefordert, eine Bescheinigung für das Finanzamt in Bezug auf den Soforthilfe-Zuschuss auszufüllen und an die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – zurückzuschicken.

    Diese E-Mails wurden nicht von der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – versendet.

    Achten Sie unbedingt auf die exakte Schreibweise der E-Mail-Adresse des Absenders. Alle E-Mail-Adressen der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – enden mit „@sab.sachsen.de“.

April 2020

  1. 30. April 2020

    Soforthilfen jetzt auch für Sachsens Sport!

    Zum Erhalt wichtiger Sportstrukturen über die Corona-Krise hinaus hat der Freistaat Sachsen ein Hilfspaket aufgelegt. Ab sofort können Trägervereine von Sport- und Sportleiterschulen, Sportvereine sowie deren als juristische Personen des Privatrechts ausgegliederte Spielbetriebsabteilungen bei der SAB Darlehen zur Liquiditätssicherung in Höhe von maximal 350.000 Euro beantragen. Gemeinnützige Sportvereine haben die Möglichkeit, beim Landessportbund Anträge auf Zuschüsse bis zu 10.000 Euro zu stellen.

    Das Hilfspaket will Sportvereinen in Sachsen Einnahmeausfälle und wirtschaftliche Schieflagen infolge der Corona-Krise abfedern und damit wichtige Sportstrukturen im Freistaat erhalten.

    Alle Informationen zu diesem Darlehen sowie das Antragsformular zur Antragstellung finden Sie auf der Programmseite Soforthilfe-Darlehen "Sport". Wird der Antrag vollständig ausgefüllt und mit allen Unterlagen auf dem Postweg an die SAB gesandt, kann man am schnellsten mit einer Bewilligung rechnen.

  2. 24. April 2020

    Startschuss für das Soforthilfe-Darlehen „SMEKUL“

    Es ist soweit: Die Antragstellung für das dritte Corona-Hilfsprogramm bei der SAB startet. Jetzt haben auch die Land- und Forstwirtschaft sowie die Fischerei und Aquakultur ein eigenes Liquiditätshilfe-Programm. Das zinsgünstige Soforthilfe-Darlehen bis zu 100.000 Euro trägt den Namen “SMEKUL”. Gemeint ist damit das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft als Richtliniengeber. Unternehmen bis zu 100 Mitarbeitenden können damit ihren Liquiditätsbedarf für Betriebsausgaben über vier Monate sichern. Zeitsparende, aber wichtige Eigenerklärungen ersetzen sonst notwendige Unterlagen, die jedoch bereitzuhalten sind.

    Das Soforthilfe-Darlehen kann ab heute elektronisch im Förderportal der SAB beantragt werden. Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin: Achten Sie bei der Antragstellung unbedingt auf die richtige Schreibweise der Internetadresse für das Förderportal:
    https://portal.sab.sachsen.de/login

    Zur Registierung nutzen Sie bitte die offizielle Programmseite zum Soforthilfe-Darlehen „SMEKUL“.

  3. 16. April 2020

    Betrügerische Webseiten zu Corona-Soforthilfen auch in Sachsen – auf exakte Schreibweise der Internetadresse achten

    Auch in Sachsen sind aktuell betrügerische Webseiten zur Beantragung von Soforthilfen für Unternehmen aufgetaucht, die Liquiditätseinbußen durch Folgen der Corona-Pandemie zu verzeichnen haben.

    Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) hat alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um Fehlleitungen öffentlicher Mittel zu vermeiden.

    Die Auszahlung der Soforthilfe-Zuschüsse des Bundes wird bis zur Klärung des Sachverhaltes gestoppt.

    Die Darlehen des Freistaates Sachsen sind davon nicht betroffen.

    Anträge können für beide Programme weiterhin gestellt werden. Um Schäden zu vermeiden, ist beim Aufruf der Webseite zur Antragstellung auf die exakte Schreibweise der Internetadresse der SAB zu achten.

    Die Homepage der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) lautet: https://www.sab.sachsen.de/

    Das Förderportal für die Antragstellung der Corona-Soforthilfen auf der SAB-Homepage steht unter folgendem Link: https://portal.sab.sachsen.de/login

    Der Antragsteller wird durch das elektronische Portal geführt und erhält zur Kontrolle der richtigen Antragstellung eine Bestätigungs-E-Mail von der SAB.

  4. 16. April 2020

    Freistaat Sachsen weitet Unternehmens-Soforthilfe aus – Antragstellung startet am Freitag

    Größere mittelständische Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als einer Million Euro benötigen zur Antragstellung eine Bestätigung zur Einhaltung der Zuwendungsvoraussetzungen durch den Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer

    Nachdem die Richtlinie zur Ausweitung des zinslosen Soforthilfe-Darlehens "Sachsen hilft sofort" auf größere mittelständische Unternehmen gestern vom Kabinett beschlossen wurde, startet morgen, am Freitag, dem 17. April 2020, das Programm hier im Förderportal der SAB. Für die Bearbeitung der Anträge von Unternehmen mit über einer Million Euro Jahresumsatz ist jedoch eine Erklärung eines sachverständigen Dritten über die Einhaltung der Zuwendungsvoraussetzungen erforderlich. Schon heute können diese Unternehmen, wenn sie bis zu 100 Mitarbeiter beschäftigen, die Antragstellung vorbereiten. Auf unserer Webseite ist unter dem Programm Soforthilfe-Darlehen „Sachsen hilft sofort“ schon jetzt ein Formular für die erforderliche Bestätigung durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer verfügbar. Liegt diese Bestätigung vor, können Unternehmen das Soforthilfe-Darlehen ab Freitag, dem 17. April 2020, beantragen. Möglich sind Darlehensbeträge bis zu 100.000 Euro. Bei einer Laufzeit von zehn Jahren sind die ersten drei Jahre tilgungsfrei.

    Das Förderportal der SAB ist die schnellste und sicherste Form der Antragstellung. Wer nicht am ersten Tag zum Ziel kommt, kann Anträge auf Förderung noch bis zum 30. September 2020 stellen.

  5. 9. April 2020

    Fast 63 Prozent der Soforthilfe-Zuschüsse bei Unternehmen angekommen

    Bild

    Von den 52.200 Unternehmen, die einen Antrag auf das Programm Soforthilfe-Zuschuss Bund gestellt haben, hat die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) fast 63 Prozent bereits bewilligt. Die Auszahlungen erfolgen nahezu zeitgleich.

    Das elektronische Förderportal der SAB ermöglicht die schnelle Bearbeitung. Etwa 80 Prozent der von Corona-Folgen betroffenen Unternehmen wählen diesen Weg der Antragstellung. Bereits nach dem Absenden des Antrags erhält der Kunde per E-Mail den Eingang bestätigt. Jeder vollständige Antrag bietet beste Voraussetzungen für eine einfache und schnelle Bewilligung.

    Da sich die Bank auf die Bewilligung der Soforthilfen fokussiert sowie in zwei Schichten und sieben Tage in der Woche arbeitet, können auch die wartenden Antragsteller auf eine baldige Bewilligung hoffen.

    Viele offene Fragen werden durch die FAQ beantwortet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind tagsüber am Ostersamstag und am Ostermontag für Sie da und beraten Sie gern.

  6. 8. April 2020

    Erreichbarkeit am Osterwochenende

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Liebe Kundinnen und Kunden,

    zur Unterstützung der sächsischen Wirtschaft und zur Bearbeitung Ihrer Anliegen in Folge der Coronakrise wird die SAB auch am kommenden Osterwochenende mit der Bewilligung und Auszahlung der Anträge zu den Soforthilfe-Programmen fortfahren.
    Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind tagsüber am Ostersamstag und am Ostermontag für Sie da und beraten Sie gern.

    Mit freundlichen Grüßen und schöne Osterfeiertage

    Ihre
    Sächsische Aufbaubank – Förderbank -

  7. 8. April 2020

    Coronakrise - Informationen zur Wohneigentumsförderung

    Wenn Sie bei der SAB ein Darlehen für Ihr Wohneigentum aufgenommen haben und von Einnahmeausfällen aufgrund der Coronakrise betroffen sind, können Sie Ihre Zins- und Tilgungsleistungen vom 1. April bis 30. Juni 2020 für bis zu drei Monate stunden lassen. Dies gilt für Ihre Förderergänzungsdarlehen sowie die Förderdarlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau, wenn diese vor dem 15. März 2020 abgeschlossen wurden. Voraussetzung für die Stundung ist, dass Ihre Einnahmeausfälle auf das Coronavirus zurückzuführen sind und die Ausfälle es Ihnen unzumutbar machen, die Zahlungen zu leisten.

    Treffen diese Voraussetzungen auf Sie zu und Sie können im Bedarfsfall Nachweise darüber einreichen, füllen Sie bitte den
    Antrag auf Tilgungsaussetzung/Stundung aus.
    Bitte beachten Sie, dass wir für das Aussetzen einer Rate eine Vorlaufzeit von zwei Wochen benötigen. Die Zahlung von Zins und Tilgung nehmen Sie spätestens im Juli 2020 wieder auf. Zahlungen, die Sie jetzt aussetzen, verlängern die ursprünglich vereinbarte Kreditlaufzeit.

    Die Stundung Ihrer Zins- und Tilgungsleistungen basiert auf der gesetzlichen Regelung zur „Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Gesetz bietet das Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz.

    Alternativ bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Tilgung Ihrer Förderergänzungsdarlehen, der Förderdarlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau sowie der öffentlich-rechtlichen Darlehen der Landeswohnungsbauprogramme des Freistaates Sachsen (u. a. „Familienwohnen“ und „Wohneigentum im ländlichen Raum“) für bis zu sechs Monate, im Einzelfall auch darüber hinaus bis zu maximal 12 Monate, auszusetzen.
    Sofern Sie ein „SAB Baukindergeld Vorfinanzierungsdarlehen“ aufgenommen haben, sind die Raten zu den vereinbarten Terminen zu zahlen.

  8. 6. April 2020

    Erste Woche Soforthilfe-Zuschuss Bund

    Bild

    Die Hälfte der ca. 42.200 Anträge auf das Programm Soforthilfe-Zuschuss Bund mit einem Volumen von mehr als 171 Millionen Euro ist seit dem Start vor einer Woche schon bei der durch Corona-Folgen bedrohten sächsischen Wirtschaft angekommen oder bereits auf dem Weg dorthin.

    Für das Förderportal der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) wurden IT-Kapazitäten ausgebaut und Prozesse optimiert, um die Erreichbarkeit und die Bearbeitungszeit zu verbessern. Nahezu 80 Prozent der Anträge konnten elektronisch gestellt und schnell bearbeitet werden.
    Jeder vollständig gestellte Antrag kann auf diesem Weg in kürzester Zeit bewilligt und ausgezahlt werden, da sich die gesamte Bank auf die Abarbeitung der Soforthilfen fokussiert.

    Unternehmen, die dennoch das elektronische Portal noch nicht erreichen konnten, haben bis 31. Mai 2020 noch die Möglichkeit, ihren Antrag auf diesem leichten und sicheren Weg zu stellen.

  9. 3. April 2020

    Soforthilfe-Zuschuss Bund – Nachfrage zum Vortag um fast ein Drittel gestiegen

    Mit nahezu 31.000 eingegangenen Anträgen ist die Nachfrage nach den Soforthilfe-Zuschüssen Bund bei der SAB seit gestern um fast ein Drittel gestiegen. Auch die Bewilligungen und Auszahlungen haben sich zum Vortag deutlich erhöht: von etwa ein Viertel auf ca. ein Drittel der insgesamt eingeganenen Anträge. Damit sind jetzt mehr als 85 Millionen Euro bereits beim Kunden angekommen, rund 35 Millionen Euro mehr als gestern.

    Die Konzentration der gesamten Bank auf die Abarbeitung der Soforthilfen zeigt weiter ihre Wirkung. Ständig werden Verbesserungen vorgenommen, um die Abläufe zu optimieren. Weiterhin wird eine großer Teil der Belegschaft der Bank, unterstützt von Fachleuten des Landesamtes für Steuern und Finanzen, Soforthilfen für die sächsische Wirtschaft bewilligen und auszahlen. Hochmotiviert arbeiten sie auch an diesem Schönwetter-Wochenende in zwei Schichten. Jeder Antrag, der elektronisch eingereicht wird, erleichtert die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und beschleunigt die Auszahlung wesentlich.

  10. 2. April 2020

    Trotz starker Nachfrage nach Soforthilfen – Entspannung im Förderportal zeichnet sich ab

    Auf den Soforthilfe-Zuschuss Bund waren heute Morgen schon mehr als 23.200 Anträge bei der SAB eingegangen. Etwa ein Viertel davon ist bereits bewilligt. Die Auszahlungen von inzwischen knapp 50 Millionen Euro laufen nahezu parallel. Inzwischen kommen von unseren Kundinnen und Kunden positive Rückmeldungen, die von der schnellen Reaktion der Bank beeindruckt sind. Die Bearbeitung steigt kontinuierlich mit der Nachfrage.

    Zurzeit wird der Zuschuss stärker nachgefragt als das Soforthilfe-Darlehen. Inzwischen sind Darlehensanträge mit einem Volumen von ca. 118 Millionen Euro bereits bewilligt. Trotz Anstieg der Antragszahlen zum Vortag haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Bewilligungsstand von einem Drittel halten können.

    Die gesamte Bank konzentriert ihre Arbeit auf die Abarbeitung der Soforthilfen. Die überwiegende Zahl der reichlich 1.000 Beschäftigten der SAB, unterstützt von Fachleuten des Landesamtes für Steuern und Finanzen, bewilligt und zahlt aus. Hochmotiviert arbeiten sie in zwei Schichten und am Wochenende als Feuerwehr für die Wirtschaft in Sachsen. Jeder vollständig eingereichte Antrag ist ein Gewinn für unsere Kunden. Sie kommen schneller an ihr Geld.

  11. 1. April 2020

    Telefonische Erreichbarkeit der SAB

    Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,
    liebe Anrufer,

    leider treten derzeit parallel zu einem sehr hohen Anrufaufkommen vereinzelt Störungen im Telefonnetz unseres Diensteanbieters auf.

    Sollten Sie versuchen, uns telefonisch zu erreichen und weder ein Frei- noch ein Besetztzeichen hören, versuchen Sie es bitte wenige Augenblicke später erneut.

    Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Sie da und beraten Sie gern!

    Wir arbeiten gleichzeitig - gemeinsam mit unserem Netzanbieter - mit Hochdruck daran, wieder dauerhaft eine stabile und zuverlässige Erreichbarkeit für Sie sicherzustellen und bedanken uns für Ihr Verständnis.

    Ihre Sächsische Aufbaubank – Förderbank –

März 2020

  1. 31. März 2020

    Starke Nachfrage nach Soforthilfen für Unternehmen

    Mehr als 10.000 Anträge auf den Soforthilfe-Zuschuss Bund sind heute bei der SAB schon angekommen.

    Täglich können jetzt etwa 24.000 Anträge rund um die Uhr über unser Förderportal entgegengenommen werden. Unsere IT-Kapazitäten wurden deutlich erweitert.

    Fast ein Drittel der ca. 9.700 Anträge auf das Soforthilfe-Darlehen hat die Bank mit ca. 95 Millionen Euro bereits bewilligt.

    Mehr als 600 Mitarbeiter der SAB und 39 Fachleute des Landesamtes für Steuern und Finanzen arbeiten engagiert in zwei Schichten und am Wochenende, um die sächsische Wirtschaft schnell zu unterstützen. Sie danken für Ihre Geduld bei manchen Verzögerungen.

    Vollständige Anträge, die keine Rückfragen erfordern, können schneller bewilligt werden.

  2. 30. März 2020

    Coronavirus - Soforthilfe-Zuschuss Bund

    Ab sofort können kleine Unternehmen einschließlich Unternehmen mit landwirtschaftlicher Urproduktion, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, den Soforthilfe-Zuschuss Bund online beantragen.

    Die elektronische Antragstellung ist direkt über das Förderportal der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - (SAB) möglich.

    Für Fragen erreichen Sie uns unter der Hotline 0351 4910-1100.

    Aufgrund eines erhöhten Anrufaufkommens kommt es derzeit zu längeren Wartezeiten. Ihr Anliegen wird schnellstmöglich bearbeitet. Wir bitten um Ihr Verständnis.

  3. 26. März 2020

    Wichtige Information zu Bearbeitungszeiten in laufenden Förderprogrammen

    Die Folgen der Coronakrise stellen auch die SAB vor große Herausforderungen. Die Bank bündelt aktuell ihre Kräfte zur Unterstützung der sächsischen Wirtschaft. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit Hochdruck an der Bewilligung und Auszahlung des Liquiditätsdarlehens „Sachsen hilft sofort“.

    Angesichts der aktuellen Ereignisse bitten wir unsere Kunden um Verständnis, dass es – mit Ausnahme von insbesondere notwendigen Auszahlungen bei der Bearbeitung anderer Förderprogramme – derzeit zu Verzögerungen kommen kann. Bitte haben Sie Geduld und kontaktieren Sie uns bis auf Weiteres nur in dringenden Fällen, da unsere Kapazitäten für die Corona-Soforthilfe vordringlich benötigt werden.

  4. 23. März 2020

    Coronavirus - Darlehen des Freistaates Sachsen

    Einzelunternehmer, Freiberufler und Kleinstunternehmen in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können ab sofort bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) das Soforthilfe-Darlehen
    "Sachsen hilft sofort" beantragen.

    Konditionen, Voraussetzungen und die erforderlichen Formulare zu diesem Soforthilfedarlehen finden Sie auf der Förderproduktseite zum Programm.

    Derzeit ist die Antragstellung in Papierform möglich. Wir arbeiten daran, so schnell wie möglich eine elektronische Antragstellung bereitzustellen.

    Für Fragen erreichen Sie uns unter der Hotline 0351 4910-1100 sowie unter der E-Mail corona@sab.sachsen.de.

    Wir beraten Sie gern!

  5. 20. März 2020

    Coronavirus - Sonderprogramm des Freistaates Sachsen

    Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern und Freiberufler in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) einen Antrag auf ein Liquiditätshilfedarlehen stellen.

    Derzeit werden die erforderlichen Details geklärt und Voraussetzungen geschaffen, um zeitnah eine Beratung sowie eine Antragstellung zu diesem Förderprogramm zu ermöglichen. Wir bitten Sie daher - und aufgrund des sehr hohen Anrufaufkommens rund um das Thema Coronavirus - mit Fragen zum genannten Sonderprogramm noch um einige Tage Geduld. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

    Für alle anderen Fragen zur Unternehmensförderung in Zusammenhang mit der Pandemie sind wir unter der Hotline 0351 4910-1100 erreichbar und beraten Sie gern.

  6. 20. März 2020

    Coronavirus - Informationen für Unternehmen

    Unternehmen in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können sich bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) - Förderbank - kostenfrei beraten lassen. Nutzen Sie dafür die neue Hotline 0351 4910-1100.

  7. 20. März 2020

    Coronavirus - Information für Kommunen

    Bei allen Fördervorhaben der kommunalen Verwaltungen werden die derzeitigen außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Umstände im Zusammenhang mit der Coronakrise berücksichtigt. Durch eine enge Begleitung und der Vermeidung von unnötiger Bürokratie unterstützen wir Sie bei der Realisierung Ihrer Projekte und Vorhaben. Unter den aktuellen Rahmenbedingungen wird ein weites Ermessen, gegebenenfalls in Abstimmung mit den Richtliniengebern, erfolgen.

    Bei Fragen, Unklarheiten oder Problemen kontaktierten Sie uns auf gewohnter Weise oder unter: servicecenter_ik@sab.sachsen.de

    Wir beraten Sie gern und unterstützen Sie bestmöglich!

    Sachsen hilft sofort

  8. 16. März 2020

    Coronavirus - Informationen zu ESF-Förderungen

    Durch staatliche und kommunale Maßnahmen soll die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Sollte die Umsetzung dieser Maßnahmen dazu führen, dass die Durchführung von ESF-Vorhaben eingeschränkt wird, bittet die Verwaltungsbehörde ESF (VB ESF) die folgenden Hinweise zu beachten:

    • Die Sicherung der Gesundheit aller Beteiligten und die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus hat Vorrang. Die Zuwendungsempfänger entscheiden bitte verantwortungsbewusst und eigenständig, wie sie die Hinweise, Empfehlungen und Vorgaben staatlicher und kommunaler Stellen und des Robert-Koch-Institutes umsetzen.
    • Bei Vorhaben, die z. B. wegen der Aussetzung der Schulpflicht bzw. Schließungen von Schulen und Kindertageseinrichtungen abgesagt oder verschoben werden müssen, sollten nach Möglichkeit die Fortsetzung vorhabensbezogener Tätigkeiten oder eine spätere Fortsetzung/kostenneutrale Verlängerung der Vorhaben geprüft werden, um die gesetzten Ziele der Vorhaben zu erreichen.
    • Fallen in der Unterbrechungszeit notwendige Ausgaben an, welche im Rahmen der regulären Umsetzung von Vorhaben geplant waren, bleiben diese förderfähig. Davon ausgenommen sind anderweitige oder vorrangige Ausgleichszahlungen.
    • Entstehen durch die Unterbrechung von Vorhaben zusätzliche Ausgaben, z. B. für Alternativangebote im Sinne der Weiterführung der Vorhaben, können diese auf Antrag der Zuwendungsempfänger vorbehaltlich der Förderfähigkeit und der verfügbaren Haushaltsmittel gefördert werden. Bitte stellen Sie hierzu einen Änderungsantrag bei der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - (SAB), welche alle erforderlichen Abstimmungen zu den Einzelfällen mit dem zuständigen Fondsbewirtschafter oder der Verwaltungsbehörde ESF vornehmen wird.

    Den Teilnehmern an ESF-Vorhaben sollen grundsätzlich keine Nachteile entstehen, soweit diese aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation nicht wie geplant an ESF-Vorhaben teilnehmen können. Die Verwaltungsbehörde ESF wird sich um gemeinsame pragmatische Lösungen in Abstimmung mit den Fondsbewirtschaftern und der SAB bemühen.

    Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass derzeitig nicht stattfindende ESF-Vorhaben nur unterbrochen sind und später fortgesetzt werden können. Die Unterbrechungen sollen weder das Vorhaben noch den Zuwendungsempfänger nachteilig beeinträchtigen.

    Bitte beachten Sie weiterhin die zuwendungsrechtlichen Vorgaben wie auch den Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit bei allen Entscheidungen. Bitte dokumentieren Sie nachvollziehbar alle getroffenen Entscheidungen.

    Mit Fragen zu Einzelfällen wenden Sie sich bitte direkt an die SAB.

Januar 2020

  1. 23. Januar 2020

    Regionalbüros in Annaberg-Buchholz und Torgau

    Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) schließt ab 1. Februar 2020 ihre Regionalbüros in Annaberg-Buchholz und Torgau.

    Kunden können in Zukunft auch das Kundencenter Chemnitz bzw. das Kundencenter Leipzig nutzen, welche jeweils von Montag bis Donnerstag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet haben (Tel.: 0371 495995-0 bzw. 0341 355959-0).

  2. 21. Januar 2020

    Zukunftspreis - Handwerksbetrieb 2020

    Sie sind Handwerker und haben innovative Ideen, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern? Oder Sie arbeiten in einem Handwerksbetrieb, der sich durch Einbinden technischer Lösungen den Fragen des demografischen Wandels besonders kreativ stellt?

    Dann sollten Sie sich unter www.hwk-dresden.de/zukunftspreis um den "Zukunftspreis - Handwerksbetrieb des Jahres" bewerben! Einsendeschluss ist Montag, der 16. März 2020.

    Die Auszeichnung steht auch 2020 unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten und ist mit 3.000,00 EUR dotiert.

  3. 10. Januar 2020

    12. Aufruf / Aquakultur und Fischerei

    Flagge der EU

    Seit dem 2. Januar und bis zum 31. März 2020 können Sie Anträge für Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Fischerei und Aquakultur bei der Sächsischen Aufbaubank einreichen.

    Für diese Projekte steht insgesamt ein Budget in Höhe von 750.000 Euro zur Verfügung, welches vorwiegend für im Jahr 2020 zur Durchführung geplante Vorhaben verwendet werden soll.

    Antragsformulare, Rechtsgrundlagen und weiterführende Informationen stehen für Sie auf der Förderprogrammseite „Förderung der Aquakultur und der Fischerei (RL AuF/2016) aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF)“ zum Aufruf und Download bereit.

    Bei Bedarf beraten wir Sie gern zur Antragsstellung und zum Förderverfahren (kostenfrei).

  4. 1. Januar 2020

    Vereinfachungen im Förderverfahren

    Der Freistaat Sachsen hat im November 2019 Vereinfachungen und Vereinheitlichungen bei den Förderverfahren beschlossen.

    Diese werden für die Förderungen aus den Landesmitteln ab dem 1. Januar 2020 und für die Förderungen aus den EU-Mitteln (mit Ausnahme der grenzübergreifenden Programmen) ab dem 1. April 2020 in Kraft treten.

    Sie müssen nichts unternehmen. Wir, die Sächsische Aufbaubank – Förderbank –, werden die neuen Regelungen bei allen Neubewilligungen ab dem 1. Januar 2020 berücksichtigen.

Dezember 2019

  1. 19. Dezember 2019

    Spende statt Weihnachtskarte

    Auch 2019 hat der Vorstand beschlossen, auf den Versand von Weihnachtskarten zu verzichten. Stattdessen werden der Frauenkultur e. V. in Leipzig, der Lebenshilfe Sachsen e. V. mit Sitz in Chemnitz, die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt mit Sitz in Dresden, der Steinhaus e. V. in Bautzen und der Sächsische Krebsgesellschaft (SKG) e. V. mit Sitz in Zwickau mit jeweils 1.300,00 EUR finanziell unterstützt.

    Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage, starten Sie gut in das neue Jahr!

    Ihre SAB

  2. 12. Dezember 2019

    Richtlinie Speicher – Antragsstopp für Bleispeicher

    Für Investitionen für Anlagen zur Speicherung von elektrischer Energie (Stromspeicher, einschließlich Quartierspeicher und Nachrüstsätze), die auf Blei-Technologien basieren (konventionelle Stromspeicher), auch in Verbindung mit Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ist eine Antragstellung ab 12. Dezember 2019 nicht mehr möglich. Anträge für derartige Anlagen nimmt die SAB nicht mehr entgegen. Anträge die vor dem 12. Dezember 2019 eingegangen sind werden entsprechend des Antragseingangs bearbeitet und entschieden.

November 2019

  1. 29. November 2019

    IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020

    Bewerbungen für den Clusterinnovationswettbewerb IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 (PDF, 440 kB) können ab jetzt wieder für die Branchen Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences eingereicht werden.

    Die Teilnahme beim IQ Innovationspreis ist kostenfrei und erfolgt einfach & schnell über das Online-Bewerbungsformular unter: www.iq-mitteldeutschland.de .

Oktober 2019

  1. 14. Oktober 2019

    Antragsstopp in der Mittelstandsrichtlinie und in der Richtlinie RINA 2014-2020 für die stärker entwickelte Region

    Die in der Förderperiode 2014 – 2020 für die Programme

    • Markteinführung innovativer Produkte (Zuschuss und Darlehen)
    • Messen, Außenwirtschaft
    • Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Informationsschutz
    • Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur für KMU

    zur Verfügung stehenden EFRE-Mittel für die stärker entwickelte Region (SER) Leipzig sind mit den vorliegenden Förderanträgen bereits überzeichnet. Eine Antragstellung für Unternehmen in dieser Region ist leider nicht mehr möglich. Bei der SAB eingehende Förderanträge müssen daher abgelehnt werden.

    Zur SER-Region zählen die Stadt und der Landkreis Leipzig, der Landkreis Nordsachsen und der Altkreis Döbeln (heute Teil des Landkreises Mittelsachsen).

September 2019

  1. 27. September 2019

    Neue Richtlinie GRW RIGA in Kraft getreten

    Die neue Richtlinie des Sächsisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft und der Tourismuswirtschaft im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe »Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur« (GRW) (RIGA) vom 09.09.2019 ist in Kraft getreten.

    Weitere Informationen zu Produktdetails, Fördervoraussetzungen und den Antrag auf Förderung finden Sie hier.

  2. 2. September 2019

    Sächsischer Gründerinnenpreis 2020

    Mit dem Schritt in die Selbständigkeit wagt jede Unternehmerin einen Neubeginn. Das sächsische Staatsministerium möchte mit gründerfreundlichen Rahmenbedingungen und sichtbaren Vorbildern weitere Frauen dazu motivieren, sich selbständig zu machen. Kreative Geschäftsideen haben bereits in den vergangenen Jahren gezeigt, welchen Anteil sächsische Gründerinnen an der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Freistaates leisten.

    Dieses herausragende weibliche Unternehmertum soll auch 2020 mit dem Sächsischen Gründerinnenpreis gewürdigt werden. Bis zum 30. September 2019 können sich sächsische Existenzgründerinnen und Unternehmensnachfolgerinnen für den Wettbewerb um den Gründerinnenpreis 2020 bewerben.

    Weitere Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb:

    Über den Wettbewerb

    Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien

Juli 2019

  1. 5. Juli 2019

    LEX - Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb 2019

    Nutzen Sie die Angebote des LEX für Ihre Unternehmensgründung! Durch eine sorgfältige Planung können Sie Ihre Erfolgschancen verbessern und Ihr unternehmerisches Risiko vermindern. Viele Fallstricke lassen sich erkennen und vermeiden, wenn Sie sich gründlich informieren und solide vorbereiten. Unsere Referenten, Coaches und Juroren sowie das LEX Wettbewerbsbüro in der Wirtschaftsinitiative Lausitz stehen bereit, Sie für den ersten Schritt in die Selbständigkeit zu motivieren und Ihnen bei der Realisierung Ihrer Geschäftsidee den Rücken zu stärken.

    Noch bis zum 31. August 2019 können sich Gründer und Jungunternehmer aus der Lausitz um den LEX 2019 bewerben. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 11.500 EUR ausgelobt. Eingereicht werden können Geschäftspläne zur Unternehmensgründung, zur Unternehmensnachfolge oder zur Geschäftsfelderweiterung. Die Gründung, Nachfolge oder Erweiterung muss in der Lausitz erfolgen und darf höchstens vier Jahre zurück liegen. Während des Wettbewerbjahres werden verschiedene gründerrelevante Veranstaltungen angeboten, die für registrierte LEX Teilnehmer kostenfrei sind. Die Preisträger werden am 13. November 2019 gekürt.

    Weitere Details und Teilnahmebedingungen

  2. 2. Juli 2019

    Der Preis für innovative Unternehmen!

    Einmal jährlich zeichnet die KfW-Bankengruppe im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) 16 junge Unternehmen mit dem "KfW Award Gründen" aus. Teilnehmen können Start-ups aller Branchen, die ab dem 01.01.2014 gegründet bzw. im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurden. Als Preisgeld stehen insgesamt 35.000 EUR bereit.

    Die Auszeichnung wird am 17. Oktober 2019 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin vergeben. Die 16 Landessieger erhalten je 1.000 EUR, der aus ihrem Kreis ermittelte Bundessieger ein zusätzliches Preisgeld von 9.000 EUR. Weiterhin wird ein Sonderpreis Social Entrepreneurship vergeben, er ist mit 5.000 EUR dotiert. Unter allen Siegern, die sich am Abend der Preisverleihung vorstellen, vergibt das Auditorium einen Publikumspreis (5.000 EUR zusätzliches Preisgeld).

    Die Gewinner sind vom 17. bis 19. Oktober 2019 nach Berlin eingeladen, Hotelaufenthalt und Besuchsprogramm inklusive. Bei der Veröffentlichung ihrer Erfolgsgeschichte unterstützt sie eine PR-Agentur.

    Bei der Auswahl wird Wert gelegt auf innovative und nachhaltige Geschäftsideen mit gesellschaftlichem Nutzen. Maßgeblich ist auch, wie umweltbewusst die Unternehmensidee umgesetzt ist und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen oder erhalten werden.

    Die Bewerbung ist bis zum 1. August 2019 über ein online-Formular möglich.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter:
    www.kfw-awards.de

Juni 2019

  1. 21. Juni 2019

    Startschuss für den DigitalPakt Schule

    Nicht nur Notebooks, Tablets oder digitale Tafeln – die Digitalisierungsoffensive an den sächsischen Schulen beginnt. Mit der Richtlinie (RL) Digitale Schulen wird eine wichtige Voraussetzungen für zukunftsfähige Schulen geschaffen. Kernziel ist die kabelgebundene Vernetzung in Schulgebäuden, als Basis für den Einsatz digitaler Geräte. Die geförderten Schulen werden so für die nächsten Generationen von digitalen Endgeräten fit gemacht.

    Um ein schnelle, einfache und wirksame Förderung zu ermöglichen, wird die Zuwendung als Festbetrag gewährt. Hierfür können sich die sächsischen Schulträger ihre Förderung als Baukastensystem zusammenstellen. Vorangehen wird eine kurze Bestandsaufnahme zum aktuellen digitalen Ausstattungsniveau und das Erstellen eines Technisch-Pädagogischen-Einsatzkonzeptes (TPEK) zu jeder geförderten Schule.

    Die Sächsische Aufbaubank begleitet das Förderverfahren mit einer digitalen Antragsstellung. Unsere Ansprechpartner und weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier: RL Digitale Schulen

  2. 11. Juni 2019

    Schnell und unkompliziert zu Ihrer persönlichen Baufinanzierung

    Als Ihr Partner in Sachen Baufinanzierung ist es unser Anspruch, Sie bestmöglich bei der Finanzierung Ihrer Wunschimmobilie mit unseren Produkten zu unterstützen.

    Ab dem 11. Juni 2019 stehen unseren Interessenten und Kunden alle Produkte des privaten Wohnungsbaus (Selbstnutzer) in unserem Produktfinder – Baufinanzierung zur Verfügung. Damit haben Privatpersonen jetzt auch die Möglichkeit, einfach und unkompliziert einen Baufinanzierungsantrag online zu erstellen. Neben der digitalen Antragsstellung kann auch ein persönliches Baufinanzierungsangebot angefordert werden.

    Unter dem nachfolgenden Link gelangen Sie zu unserem Produktfinder - Baufinanzierung

    Wir freuen uns, Sie bei der Finanzierung Ihres Bauvorhabens zu begleiten!

    Förderprogramme:

    Familienwohnen
    KfW-Altersgerecht Umbauen
    KfW-Energieeffizient Bauen
    KfW-Energieeffizient Sanieren
    KfW-Wohneigentumsprogramm
    SAB Baukindergeld Vorfinanzierungsdarlehen
    SAB Förderergänzungsdarlehen
    Wohneigentum ländlicher Raum