Sachsenstipendium für Lehramtsstudierende

Allgemeine Informationen

Zuwendungszweck:

Gewinnung gut ausgebildeter, leistungsfähiger und motivierter Nachwuchslehrkräfte, die künftig in den Schularten und Regionen tätig werden, für die ein besonders großer Lehrernachwuchsbedarf besteht (sog. Bedarfsregionen und Bedarfsschularten).

Die förderfähigen Studiengänge und Fächer werden entsprechend der Bedarfsentwicklung aktualisiert und durch das Sächsische Staatministerium für Kultus (SMK) gesondert veröffentlicht.

Zuwendungsart und -höhe:

Die Stipendiaten erhalten einen nicht rückzahlbaren Zuschuss als Pauschalfinanzierung während des Studiums für die Dauer der Regelstudienzeit in Höhe von 300 €/Monat (materielle Förderung).

Darüber hinaus werden die Stipendiaten durch folgende Angebote in der künftigen Bedarfsregion (ideelle Förderung) unterstützt:

  • durch Veranstaltungen im Rahmen eines Begleitprogrammes, in denen die fachliche und persönliche Entwicklung der Stipendiatinnen/Stipendiaten gestärkt sowie die Spezifik von Schule und Unterricht in ländlichen Regionen thematisiert werden,
  • durch Vermittlung individueller Ansprechpartner an der Universität und in der künftigen Einsatzregion,
  • durch Praxismöglichkeiten und Vernetzungsangebote in der künftigen Einsatzregion.Der mögliche Förderzeitraum für die materielle Förderung beginnt mit dem 5. Fachsemester und endet mit der Regelstudienzeit. Die maximale Gesamtförderdauer beträgt drei Jahre. Bei Unterbrechungen des Studiums aufgrund von Krankheit, Mutterschutz, Elternzeit oder aus einem anderen wichtigen Grund wird die materielle Förderung ausgesetzt. Die ideelle Förderung der Stipendiaten erfolgt vom Eintritt in das Stipendienprogramm bis zum Ende der Nachbeschäftigungszeit.

Letzte Änderung: 05.01.2017