„Willkommen“ – Landesnetzwerk zur Förderung sozialer Kompetenzen in der beruflichen Ausbildung und Ausbildungsvorbereitung (Fachkräfterichtlinie Teil B Nr. II)

Allgemeine Informationen

Die Vorhaben sollen die langfristige Deckung des Fachkräftebedarfs sächsischer Unternehmen bzw. Arbeitgeber und damit die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Freistaat Sachsen unterstützen.

Die Rekrutierung und Bindung von Fachkräften setzt entsprechend den Ergebnissen aktueller Erhebungen neben einem sicheren, angemessen bezahlten Arbeitsplatz und förderlichen Arbeitsbedingungen auch ein gutes Betriebsklima voraus. Hinlängliche überfachliche Kompetenzen von Führungskräften und Mitarbeiter/innen zum Beispiel in den Bereichen Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen oder Konfliktfähigkeit sind somit ein wichtiger Baustein für die Anwerbung qualifizierten Personals und reduziert die Fluktuation von Fachkräften.

Ziel dieses Projektaufrufs ist eine Intensivierung der Förderung sozialer Kompetenzen in der beruflichen Ausbildungsphase an betrieblichen, schulischen und sonstigen Lernorten. Ziel ist zudem eine gelingende Prävention oder ggf. Intervention bezüglich diskriminierender Verhaltensweisen und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit von jungen Menschen in beruflicher Ausbildung oder Ausbildungsvorbereitung. Dafür soll eine themenbezogene Vernetzung von ausbildenden Unternehmen und anderen Ausbildungsakteuren, eine themen- und situationsbezogene Unterstützung von Ausbildenden sowie die Koordinierung von Folgemaßnahmen gefördert werden.

Letzte Änderung: 08.12.2017