Qualifizierungsvorhaben für Gefangene

Allgemeine Informationen

Eingliedern statt ausgrenzen – machen Sie Gefangene fit für den beruflichen Alltag

Mehrere Tausend Gefangene sitzen derzeit ihre Haftstrafe in den zehn Justizvollzugsanstalten in Sachsen ab. Der Weg zurück in die Gesellschaft und das Arbeitsleben ist für viele Insassen schwierig.

Mit dem Förderprogramm „Qualifizierungsvorhaben für Gefangene“ unterstützen wir Projekte, die Insassen ein umfangreiches Angebot zur beruflichen Qualifizierung bieten. Das reicht von berufsvorbereitenden Maßnahmen bis hin zur Ausbildung in verschiedenen Berufsfeldern. So eröffnen sich für Gefangene nach ihrer Entlassung neue private und berufliche Perspektiven.

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz hat mit der Bekanntmachung (PDF, 3 MB) vom 08.09.2017, veröffentlicht mit SächsABl. Nr. 39/2017, zu einem Teilnahmewettbewerb zur Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen in sächsischen Vollzugsanstalten aufgerufen. Im Ergebnis der Bekanntmachung sollen Projektvorschläge für die Durchführung von Vorhaben (Vorhabensbeginn ab 01.01.2018) bis spätestens zum 31.10.2017 bei der SAB eingereicht werden.

Letzte Änderung: 17.11.2017