Mittelstandsrichtlinie - Einführung einer Wissensbilanz

Allgemeine Informationen

Sichern Sie langfristig Ihren Unternehmenserfolg durch Wissensmanagement

Das betriebliche Know-how ist in einem Unternehmen ebenso vielseitig wie vielschichtig. Darunter fällt beispielsweise das Fachwissen der Mitarbeiter, das für den wirtschaftlichen Erfolg eines Betriebs ebenso entscheidend sein kann wie die strategische Ausrichtung des Unternehmens.

In die Wissensbilanz fließen Analysen und Erkenntnisse ein, die der Sicherung des Erfahrungswissens der Mitarbeiter und der Kenntnis betrieblicher Prozesse, aber auch dem Erhalt bzw. dem Ausbau von strategischen Beziehungen zu Kunden und Partnern dienen. Mit dem Programm „Mittelstandsrichtlinie – Einführung einer Wissensbilanz“ fördern wir Maßnahmen von KMU, in denen ein unternehmensinternes Wissensmanagement aufgebaut werden soll.

Die als Festbetrag auszureichende Zuwendung wird speziell für externe Beratungen, moderierte Workshops oder den Erwerb theoretischer Grundlagen zur Begleitung eines Wissensmanagements gewährt.

Profitieren Sie von Ihrem betrieblichen Wissen und informieren Sie sich hier zu unserem Förderangebot.

Zuwendungsfähig sind Ausgaben für:

  • externe Beratung und Moderation von Workshops
  • projektspezifische Software und technische Realisierung
  • den Erwerb theoretischer Grundlagen zur Begleitung eines internen Wissensmanagementprojektes

Letzte Änderung: 06.12.2017