UI Components

Richtlinie Stärkung berufsbildender Schulen SMK-JTF 2021 – 2027

Maßnahmen zur Stärkung berufsbildender Schulen durch Investitionen und Lehrkräftefortbildungen zur Fachkräftesicherung

KONTAKT

Kontakt

Wichtige Hinweise

Die Beantragung erfolgt auf  Grundlage der veröffentlichten Förderbekanntmachung. Hierzu reichen Sie bitte Ihre Vorhabenidee über das Förderportal ein. Erst nach Bestätigung durch die SAB stellen Sie den Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Förderportal.


Beachten Sie bitte, dass der Förderaufruf zu den Lehrkräftefortbildungen und die Veröffentlichung der entsprechenden Vereinfachten Kostenoptionen zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen wird.

Vorhabenideen können gemäß Nr. 3 der EU-Rahmenrichtlinie nur für die Umsetzung innerhalb bzw. in den Landkreisen Bautzen, Görlitz, Leipzig, Nordsachsen und den kreisfreien Städten Leipzig und Chemnitz eingereicht werden.

Bekanntmachung des SMK über einen Teilnahmewettbewerb zur Förderung von Vorhaben für investive Maßnahmen

Was bietet mir das Förderprogramm?

​​​​
  • Unterstützung von investiven und nicht-investiven Vorhaben im Bereich der beruflichen Aus-, Weiter- und Fortbildung in Form eines Zuschusses.

  • Förderung von Ausgaben für die Ausstattung von Fachkabinetten (beispielweise Ausbildungsräume und -hallen, Werkstätten, Labore) berufsbildender Schulen.

  • Förderung von baulichen oder technischen Einzelmaßnahmen an oder in Bestandsgebäuden sowie der Erweiterung und Sanierung von Gebäuden berufsbildender Schulen.

  • Förderung von Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, welche
    • im Zusammenhang mit den vorgenannten Investitionen stehen, z. B. Anwenderschulungen für Fachkabinettausstattungen oder Fortbildungen im produktionsbetrieblichen Umfeld, oder
    • im Zusammenhang mit strukturwandelrelevanten Themen stehen, um die Lehrkräfte zu Transformationsbegleitern und Multiplikatoren auszubilden.

Bauliche oder technische Maßnahmen an Schulaußenanlagen, die nicht der unterrichtlichen Versorgung dienen, sind nicht förderfähig. Ebenfalls nicht förderfähig sind Schulsporthallen und Schulsportaußenanlagen. 

Teil I. Ausstattung von Fachkabinetten und Teil II. Investitionen in Schulgebäude
 

       - Öffentliche und freie Schulträger von berufsbildenden Schulen im JTF-Fördergebiet (Landkreise Bautzen, Görlitz, Leipzig, Nordsachsen und die kreisfreien Städte Leipzig und Chemnitz).

 

      - Träger genehmigter Ersatzschulen werden nur gefördert, wenn diese gemäß den §§ 13 und 14 des Sächsischen Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft vom 8. Juli 2015 (SächsGVBl. S. 434), das zuletzt durch Artikel 4 der Verordnung vom 20. Dezember 2022 (SächsGVBl. S. 705) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung, durch den Freistaat Sachsen bezuschusst werden und deren Wartefrist abgelaufen ist.


Teil III. Lehrkräftefortbildungen:

       - Natürliche Personen mit Unternehmereigenschaft, juristische Personen oder Personenvereinigungen des privaten und öffentlichen Rechts im JTF-Fördergebiet (Landkreise Bautzen, Görlitz, Leipzig, Nordsachsen und die kreisfreien Städte Leipzig und Chemnitz).

Auf Grundlage des Förderaufrufes im Sächsischen Amtsblatt können Sie eine Vorhabenidee einreichen. Nach Prüfung und Bestätigung der Vorhabenidee erfolgt die tatsächliche Antragstellung im Förderportal.

 
  • Anteilfinanzierung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses.

  • Die Zuwendung beträgt bis zu 90 Prozent der förderfähigen Ausgaben.

 

 

Die Einreichung der Vorhabenidee erfolgt auf Grundlage der vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus ergangenen Bekanntmachung. Nutzen Sie bitte zur Beantragung der Vorhabenidee das Förderportal.

Beachten Sie bitte, dass die Vorhabensidee zu Lehrkräftefortbildungen gesondert zu einzureichen ist (einweisungsverpflichtende Anwenderschulungen zur Ausstattung von Fachkabinetten sind allerdings direkt im Rahmen des betreffenden Investitionsvorhabens zu beantragen).

{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}

​​​

Die Publizitätspflichten der EU-Rahmenrichtlinie, NBest-EU Nr. 7 sind einzuhalten. 

Die allgemeinen Vorschriften zu Informations- und Kommunikationsmaßnahmen des Artikels 60 der VO (EU) Nr. 2021/1139 in Verbindung mit Anhang IX der Verordnung (EU) Nr. 2021/1060 sind zu beachten. Dies ist auch der Fall, wenn durch die Begünstigten freiwillige Publizitätsmaßnahmen (wie zum Beispiel Schilder, Druckerzeugnisse, Websites) erstellt werden.

Hinweise zur Umsetzung der Informations- und Kommunikationspflichten zu den Nebenbestimmungen zum Zuwendungsbescheid finden Sie im ‚Leitfaden Sichtbarkeit, Transparenz und Kommunikation des EFRE und JTF‘ unter Downloads - Publizität und Logos im Förderzeitraum 2021-2027 im Servicebereich des Internetauftrittes der SAB.

Informationen zu den Publizitätsvorschriften

Die Einreichung der Vorhabensidee erfolgt über das Förderportal

 Hinweise zur Nutzung des Förderportals der SAB

{{Fragenkatalog zur Klimaverträglichkeit | 69156}}

{{Anzeige eines Zeichnungsbefugten (Unterschriftenprobe)_ausschließlich Zuschuss | 61547-1}}

{{Datenschutzhinweise für Kunden / Interessenten (DSGVO) | 64005}}

Die Informationen zur Beantragung von Auszahlungen im Förderportal werden zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt. Die Beantragung der Auszahlung erfolgt über das Förderportal.

​​​​

Die Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt. Die Einreichung des Verwendungsnachweis erfolgt über das Förderportal.

​​​​​

Hier werden demnächst Antworten zu häufig aufgetretenen Fragen aufgeführt.

Menü-Anzeige

Karriere Ihr Beraterteam Newsletter Beschwerdeformular Compliance Förderportal ESF-Portal Facebook Twitter LinkedIn Xing YouTube Impressum Nutzungsbedingungen SAB-Förderportal Netiquette Datenschutzhinweise Gerberstraße 5, 04105 Leipzig
Pirnaische Straße 9, 01069 Dresden