Investitionspakt Sportstätten (IVP-Sport)

Förderung von Sportstätten für den Breitensport

KONTAKT
Leipzig Stadt

Krystyna Zickmantel

Gruppenleitung
0351 4910-4210
E-Mail

Frank Nimschowski

0351 4910-4217
E-Mail

Reinhard Blume

0351 4910-4212
E-Mail
Kreis Leipzig

Krystyna Zickmantel

Gruppenleitung
0351 4910-4210
E-Mail

Kerstin Fröde

0351 4910-4218
E-Mail
Dresden Stadt

Krystyna Zickmantel

Gruppenleitung
0351 4910-4210
E-Mail

Yvonne Stiehler

0351 4910-4219
E-Mail
Chemnitz Stadt

Kati Schrader

Gruppenleitung
0351 4910-4220
E-Mail

Katrein Hellmuth

0351 4910-4221
E-Mail

Thomas Krüger

0351 4910-4216
E-Mail
Kreis Bautzen

Anne Hertel

0351 4910-4215
E-Mail
Kreis Erzgebirge

Torsten Vogel

0351 4910-4818
E-Mail

Dorothee Naumann

0351 4910-4819
E-Mail
Kreis Görlitz

Doreen Roitsch

0351 4910-4214
E-Mail
Kreis Meißen

Torsten Vogel

0351 4910-4818
E-Mail

Frank Nimschowski

0351 4910-4217
E-Mail
Kreis Mittelsachsen

Yvonne Stiehler

0351 4910-4219
E-Mail

Thomas Krüger

0351 4910-4216
E-Mail

Kerstin Fröde

0351 4910-4218
E-Mail
Kreis Nordsachsen

Frank Nimschowski

0351 4910-4217
E-Mail
Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Torsten Vogel

0351 4910-4818
E-Mail

Dorothee Naumann

0351 4910-4819
E-Mail
Kreis Vogtland

Dana Simon

0351 4910-4811
E-Mail

Katrein Hellmuth

0351 4910-4221
E-Mail
Kreis Zwickau

Dana Simon

0351 4910-4811
E-Mail

Was bietet mir das Förderprogramm?

  • ​​​​Zuschuss in Höhe von 90 % für Baumaßnahmen an Sportstätten
  • Verbesserung, bessere Nutzbarkeit und langfristiger Erhalt von Sportanlagen
  • Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der sozialen Integration aller Bevölkerungsgruppen
  • Langfrister Erhalt und Nutzbarkeit der Sportstätten
  • Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse

  • Bauliche Sanierung und Ausbau von Sportstätten (gedeckt oder im Freien), d. h. bauliche Anlagen, die primär der Ausübung von Breitensport dienen sowie deren typische bauliche Bestandteile und zweckdienliche Folgeeinrichtungen
  • Angemessene investitionsvorbereitende und –begleitende Maßnahmen
  • Ausnahme: Ersatzneubau, wenn die Sanierung oder die Erweiterung des Bestandes unwirtschaftlich ist

  • Gemeinden des Freistaates Sachsen mit mindestens 2.000 Einwohnern
  • Die Zuwendungen können von den Gemeinden an sonstige Träger von Sportstätten weitergeleitet werden.

  • Lage der Sportstätten:
    • Gebiete der Städtebauförderung
    • Untersuchungsgebiete für Aufnahme in die Städtebauförderung
    • Ausnahme: besondere Bedarfe (formale Gebietsausweitung ist wegen geografischer Lage unverhältnismäßig)
  • Sportstätten in Untersuchungsgebieten zur Vorbereitung der Aufnahme in die Städtebauförderung
  • In besonderen Fällen kann die Förderung abweichend von Punkt 1 und 2 erfolgen, sofern ein besonderer Bedarf besteht. Ein besonderer Bedarf liegt insbesondere dann vor, wenn eine formale Gebietsausweisung aufgrund der geografischen Lage der Sportstätte unverhältnismäßig wäre.
  • Die zu fördernde Sportstätte muss grundsätzlich in einem Städtebauförergebiet oder einem entsprechenden Untersuchungsgebiet liegen
  • Im städtebaulichen Entwicklungskonzept zum Fördergebiet müssen konzeptionelle Aussagen zu den Sportstätten im Gebiet enthalten sein.

  • 90 % der förderfähigen Ausgaben in Form eines Projektzuschusses

  • Die Antragstellung ist nach Programmausschreibung durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung im sächsischen Amtsblatt bei der SAB möglich. 
  • Antragsfrist im Jahr 2022 ist am 31.07.2022 abgelaufen

Auf die Förderung ist während der Durchführung der Maßnahme durch den Bund und den Freistaat Sachsen auf einem großformatigen Schild hinzuweisen. Dabei ist das Logo Städtebauförderung, die Bildwortmarke des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen und das Wappen des Freistaates Sachsen zu verwenden. Nach Fertigstellung ist an geeigneter Stelle dauerhaft und in geeigneter Form, z.B. durch Plaketten oder Hinweistafeln auf die Förderung von Bund und Land hinzuweisen. Ebenso ist im Falle der Öffentlichkeitsarbeit, z.B. mittels Broschüren, auf die Förderung von Bund und Land hinzuweisen.

{{IVP-Sport_Antrag | 69140}}

Maßnahmen mit baufachlicher Begleitung durch den SIB:
{{Auszahlungsantrag_Baumaßnahmen (Muster 3a zu § 44 SäHO) | 61324}}

Maßnahmen ohne baufachliche Begleitung durch den SIB:
{{Landesmittel_ Auszahlungsantrag | 61580}}

Nachweis der Auszahlung bei Mittelvorgriff:
​​​​​​​{{SBF_Auszahlungsnachweis zum AUZA Mittelvorgriff | 69111}}

Maßnahmen mit baufachlicher Begleitung durch den SIB:

{{Verwendungsnachweis (Muster 4 zu § 44 SäHO) | 61325}}
{{Planungs- und Kostendaten (Muster 5 zu § 44 SäHO) | 61359}}

Maßnahmen ohne baufachliche Begleitung durch den SIB:

{{SBF_Verwendungsnachweis_ Einzelmaßnahme | 69063}}
{{SBF_Bestätigung_ Verwendungsnachweis_ Einzelmaßnahmen Dritter | 69064}}
 

Priorisiert werden beantragte Maßnahmen, für die
 
  •  bereits ein Antrag auf Fachförderung aus der Sportförderrichtlinie des Sächsischen Staatsministeriums des Innern (SMI) bei der SAB für eine dem Grunde nach förderfähige Maßnahme vorliegt,
  • die Fachförderung nur infolge ausgeschöpfter Mittel in absehbarer Zeit nicht möglich ist und eine Förderempfehlung des SMI vorliegt,
  • die geplante Maßnahme die Voraussetzung zur Lage erfüllt und
  • sich die antragstellende Gemeinde in einer schwierigen Haushaltslage in entsprechender Anwendung der Definition nach Abschnitt A Nummer 4.3.1 oder 4.3.2 RL StBauE befindet.

Service

Überschrift

Empfohlene Portale

Überschrift

Folgen SIe uns

Überschrift