Landesprogramm Rückbau Wohngebäude (L-RW)

Rückbau von dauerhaft nicht mehr benötigten Wohngebäuden zur Leerstandsbeseitigung in der Gemeinde

KONTAKT
Leipzig Stadt

Krystyna Zickmantel

Gruppenleitung
0351 4910-4210
E-Mail

Frank Nimschowski

0351 4910-4217
E-Mail

Reinhard Blume

0351 4910-4212
E-Mail
Kreis Leipzig

Krystyna Zickmantel

Gruppenleitung
0351 4910-4210
E-Mail

Kerstin Fröde

0351 4910-4218
E-Mail
Dresden Stadt

Krystyna Zickmantel

Gruppenleitung
0351 4910-4210
E-Mail

Yvonne Stiehler

0351 4910-4219
E-Mail
Chemnitz Stadt

Kati Schrader

Gruppenleitung
0351 4910-4220
E-Mail

Katrein Hellmuth

0351 4910-4221
E-Mail

Thomas Krüger

0351 4910-4216
E-Mail
Kreis Bautzen

Anne Hertel

0351 4910-4215
E-Mail
Kreis Erzgebirge

Torsten Vogel

0351 4910-4818
E-Mail

Dorothee Naumann

0351 4910-4819
E-Mail
Kreis Görlitz

Doreen Roitsch

0351 4910-4214
E-Mail
Kreis Meißen

Torsten Vogel

0351 4910-4818
E-Mail

Frank Nimschowski

0351 4910-4217
E-Mail
Kreis Mittelsachsen

Yvonne Stiehler

0351 4910-4219
E-Mail

Thomas Krüger

0351 4910-4216
E-Mail

Kerstin Fröde

0351 4910-4218
E-Mail
Kreis Nordsachsen

Frank Nimschowski

0351 4910-4217
E-Mail
Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Torsten Vogel

0351 4910-4818
E-Mail

Dorothee Naumann

0351 4910-4819
E-Mail
Kreis Vogtland

Dana Simon

0351 4910-4811
E-Mail

Katrein Hellmuth

0351 4910-4221
E-Mail
Kreis Zwickau

Dana Simon

0351 4910-4811
E-Mail

Wichtige Hinweise

  • Die Antragsfrist für das Antragsjahr 2022 ist am 31. August 2022 abgelaufen. 

Was bietet mir das Förderprogramm?

  • Erhalt eines nicht rückzahlbaren Zuschuss von bis zu 50 EUR/qm zurückgebauter Wohnfläche 
    • Beseitigung städtebaulicher Missstände und Funktionsverluste
    • Bereinigung des Wohnungsmarktes in der Gemeinde
    • Rückbauförderung außerhalb bestätigter Städtebaufördergebiete

  • Abbruch und Demontage des Bauwerkes
  • Abtransport des Abbruchmaterials einschließlich der Enddeponie
  • Sicherungsmaßnahmen an abgetrennten Ver- und Entsorgungsleitungen
  • Einfache Herrichtung des Grundstückes nach der Rückbaumaßnahme (Begrünung)
  • notwendige Baunebenkosten
  • Freimachung von Wohnungen
  • Abbruchbedingte Instandsetzung an Nachbarhäusern
  • Nicht förderfähig sind der Teilrückbau und der Rückbau von unbewohnbaren, ruinösen Wohngebäuden.

  • Gemeinden im Freistaat Sachsen
  • Gemeinden können Zuwendungen an Gebäudeeigentümer weiterleiten

  • Die Gemeinde, in der sich die Rückbaumaßnahme befindet, verfügt über ein integriertes Stadtentwicklungskonzept, welches nicht älter als 10 Jahre ist. 
    • Das Rückbauobjekt befindet sich außerhalb eines bestehenden Städtebaufördergebietes
    • Begründung, dass die Maßnahme aufgrund der erwarteten demografischen Entwicklung erforderlich ist
    • Vertragliche Verpflichtung des Eigentümers, auf die Wiederbebauung des Grundstücks mit Mietwohngebäuden für mindestens 10 Jahre zu verzichten
    • Zustimmung etwaiger Fördermittel- und Bürgschaftsgeber bzw. etwaiger Grundpfandrechtsgläubiger muss vorliegen

  • Zuschuss in Höhe von maximal 50 EUR/qm Wohnfläche der nachgewiesenen zuwendungsfähigen Ausgaben (Anteilsfinanzierung)

  • Die Antragsfrist des Jahres 2022 ist am 31. August abgelaufen.
  • Bis zum 31. August eingagengene förderfähige Anträge werden bewilligt. 

{{Landesprogramm Rückbau WG_Antrag | 69082}}

{{Rückbau-Wohngebäude_Auszahlung_Verwendungsnachweis | 69085}}

{{Rückbau-Wohngebäude_Auszahlung_Verwendungsnachweis |  69085}}

Zu Wohngebäuden und den anzurechnenden Wohnflächen gehören auch die Gewerbeflächen in überwiegend zum Wohnen genutzten Gebäuden.

Kommt bei Baumaßnahmen eine Förderung im Rahmen der Förderrichtlinie Integrierte Ländliche Entwicklung - RL LE/2014 in Betracht, dann nehmen Sie die Gewährung von diesen Zuwendungen vorrangig in Anspruch. 

Service

Überschrift

Empfohlene Portale

Überschrift

Folgen SIe uns

Überschrift