UI Components

ESF Plus-Richtlinie Zukunft Berufliche Bildung - Einzelprojekte

Schaffung neuer Formate der beruflichen Aus- und Weiterbildung

KONTAKT

Servicecenter

Montag: 9:00 - 16:00 Uhr, Dienstag: 9:00 - 18:00 Uhr, Mittwoch: 9:00 - 16:00 Uhr, Donnerstag: 9:00 - 18:00 Uhr, Freitag: 9:00 - 13:00 Uhr (Hinweis: Von Montag bis Donnerstag telefonfreie Zeit von 12:00 - 13:00 Uhr)
0351 4910-4930
0351 4910-1015
E-Mail

Wichtige Hinweise

Hinweise zum Befüllen des Templates:
​​​​​​​Platzierung von Programmstopps, Antragsstopps usw.


A paragraph is a self-contained unit of a discourse in writing dealing with a particular point or idea. Paragraphs are usually an expected part of formal writing, used to organize longer prose.

Was bietet mir das Förderprogramm?

  • ​​Die Möglichkeit zur Weiterentwicklung der bestehenden sowie Schaffung neuer, auch kreativer Angebote und Formate der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • Ein großer Freiraum an Kreativität und Ausprobieren von Angeboten und Formaten
    Gefördert werden können: Die Konzeptionserstellung, Pilotierung, Erprobung und Realisierung von Vorhaben - sowohl einzeln als auch in Kombination als Gesamtvorhaben
  • Beantragt werden können ebenso Vorhaben von mehreren Einrichtungen/Unternehmen gemeinsam als Kooperationsvorhaben bzw. Kooperationsnetzwerke. Detaillierte Informationen finden Sie im Förderbaustein
  • Weitere Informationen zur ESF Plus-Richtlinie Zukunft Berufliche Bildung erhalten Sie hier

  • Entwicklung innovativer regionalspezifischer Projekte, welche bestehende/aktuelle Herausforderungen in der beruflichen Bildung adressieren, beispielsweise:
    • Berufsbildung in Zeiten der Digitalisierung
    • Berufsbildung in Zeiten von Umweltschutz, Klimaschutz und -anpassung sowie resilienter kohlenstoffarmer Wirtschaftsentwicklung
    • Berufsbildung im Zusammenhang mit dem Strukturwandel
    • Berufsbildung unter Berücksichtigung der zunehmenden Diversität des Fachkräftepotentials und eines geschlechtsspezifisch geprägten Ausbildungs- und Arbeitsmarktes
    • Berufsbildung unter Berücksichtigung betrieblicher Aus- und Weiterbildungskapazitäten und -voraussetzungen, insbesondere von Kleinst- und Kleinunternehmen
    • mit der Berufsbildung im Zusammenhang stehende begleitende notwendige Qualifizierungsbedarfe der Lehrenden bzw. des Ausbildungspersonals
    • Etablierung eines durchgängig dualen Bildungsweges (Verzahnungsmöglichkeiten der dualen Ausbildung mit Weiterbildungsgängen für einen direkten Übergang Schule – Ausbildung – Aufstiegsfortbildung/Duales Studium bis zu DQR-Niveaustufen 6 und 7)
  • Übersicht über bisherige Projekte des Zentrums für Fachkräftesicherung und Gute Arbeit Sachsen (ZEFAS)

  • Natürliche Personen mit Unternehmereigenschaft, juristische Personen oder Personenvereinigungen des privaten und öffentlichen Rechts, welche ihren Sitz oder Niederlassung  im Freistaat Sachsen haben.
  • Vorhaben können auch von mehreren antragsberechtigten Akteuren gemeinsam durchgeführt werden (sog. Kooperationsvorhaben)
    • Inhaltliche Darstellung der geplanten Kooperation und Benennung der Kooperationspartner im Projektvorschlag durch den Kooperationsverantwortlichen
    • Separate Antragstellung durch die einzelnen Kooperationspartner - jeder Partner erhält einen eigenen Zuwendungsbescheid
    • Koordination, Berichterstattung und Teilnehmerdatenerhebnung erfolgen durch den Kooperationsverantwortlichen
  • Die Inhalte der Förderung richten sich insbesondere an folgende Zielgruppen:
    • Beschäftigte
    • Auszubildende
    • Umschülerinnen und Umschüler
    • dual Studierende
    • Werkstudierende
    • Praktikantinnen und Praktikanten
    • arbeitsmarktnahe oder ausbildungsfähige Menschen/junge Eltern am direkten Übergang in Arbeit oder Ausbildung
    • Klein- und Kleinstunternehmen sowie mittlere Unternehmen
    • Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Selbständige
 
  • Von der Förderung ausgenommen sind Behörden, kommunale Gebietskörperschaften und rechtlich unselbstständige öffentlich-rechtliche Unternehmen (z. B. Eigen- und Regiebetriebe)

  • Die Vorhaben adressieren aktuelle Herausforderungen der Beruflichen Bildung
  • Hauptwohnsitz oder Arbeits- bzw. Ausbildungsort der Teilnehmenden im Freistaat Sachsen
  • Die Projektlaufzeit muss mindestens 4 Monate jedoch maximal 36 Monate betragen. In begründeten Fällen kann in Abstimmung mit der SAB die Projektlaufzeit länger als 36 Monate betragen.

  • Zuschuss im Rahmen einer Projektförderung von bis zu 80% der förderfähigen Ausgaben
  • Folgende Ausgaben bzw. Kosten können als Pauschalen ausgereicht werden:
    • Personalausgaben bei Eigenpersonal als personalbezogene Pauschale je Einsatzstunde oder Einsatzmonat (Kosten je Einheit)
    • Wegstrecken- und Mitnahmeentschädigung bei Teilnehmenden auf Basis einer geeigneten Bezugseinheit (Entfernungskilometer bzw. Mitnahmeentschädigung je mitgenommener Person und Entfernungskilometer) entsprechend den Vorgaben der Verwaltungsbehörde ESF (Kosten je Einheit)
    • Aufwandsentschädigung für Teilnehmende je Anwesenheitstag entsprechend den Vorgaben der Verwaltungsbehörde ESF (Kosten je Einheit)
    • Restkosten (alle übrigen förderfähigen Ausgaben und Kosten) mit einem Pauschalsatz in Höhe von 20% der direkten förderfähigen Personalkosten bei Gutachten, Studien, wissenschaftlicher Begleitung und Koordinierung und bei allen verbleibenden Vorhaben in Höhe von 30% der direkten förderfähigen Personalkosten als Pauschalfinanzierung.
  • Mindestens 20% Eigenanteil - in Abhängigkeit von der beihilferechtlichen Bewertung
  • Möglichkeit der Deckung des Eigenanteils auch durch:
    • kommunale oder Bundesmittel
    • mit dem Zuwendungszweck zusammenhängende Einnahmen, die aufgrund der Durchführung des Vorhabens entstehen
    • Sachleistungen
  • Regeln zu den förderfähigen Ausgaben bzw. Kosten bei der ESF-Projektförderung können Sie hier einsehen: Informationen zum ESF - sab.sachsen.de

1. Schritt: formale Prüfung der Projektskizze
 
  • Einreichung einer Projektskizze in elektronischer Form
    Verwenden Sie hierfür bitte den Vordruck ESF Plus Projektvorschlag VD60716 und beachten die Hinweise im Förderbaustein. Bitte senden Sie den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Vordruck an folgende E-Mail-Adresse: bildung@sab.sachsen.de
  • formale Prüfung der Projektskizze durch die SAB

2. Schritt: fachlich-inhaltliche Bewertung und Auswahl der Projektskizzen
 
  • fachliche Bewertung - ca. sechs Wochen
  • Bewertung und Auswahl der Projektvorschläge anhand der im Vordruck 60716 und im Förderbaustein beschriebenen Kriterien - es werden entsprechende Ausführungen in den Projektvorschlägen erwartet
  • Projektauswahl durch die Bewilligungsstelle unter Beteiligung der regionalen Fachkräfteallianzen gemäß dem Durchführungsort als Jurymitglieder

3. Schritt: Aufforderung zur Antragstellung oder Ablehnung/keine Erteilung der Förderpriorität durch die SAB
 
  • bei positiver Auswahlentscheidung durch die Jury erfolgt die Aufforderung zur formgebundenen Antragstellung durch die SAB
  • Bearbeitungszeit zw. Antragseingang und Bewilligung ca. sechs Wochen
  • schriftiliche Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmebeginns auf eigenes Risiko durch die SAB bei Antragseingang
  • bei negativer Auswahlentscheidung durch die Jury erfolgt die Ablehnung der Projektskizze

{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}
​​​​​​​
​​​​​​​{{Vordruck Titel | 12345}}

Förderbaustein

Flyer Einzelprojekte berufliche Bildung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

{{ESF Plus Projektvorschlag | 60716}}

{{ESF Plus Projekte 2021 2027 Tätigkeitsnachweis Stellenförderung | 62132}}

{{ESF Plus 2021 2027 Tätigkeitsnachweis Personal mit Personalkostenpauschale | 62115}}

{{ESF Plus Projekte 2021 2027 Tätigkeitsnachweis Personalkostenpauschale Honorartätigkeit | 62130}}

{{ESF Plus 2021 2027 Teilnehmerfragebogen zum Eintritt | 62110}}

{{ESF Plus 2021 2027 Teilnehmerfragebogen zum Austritt | 62111}}

{{ESF Plus 2021 2027 Teilnehmerfragebogen 6 Mon. nach Austritt | 62112}}

Hinweise zum Befüllen des Templates:
Beantwortung der wirklich häufigsten Fragen in einem Unterakkordeon
​​​​​​​Zusammenfassung der Fragen in sinnvolle Kategorien


A paragraph is a self-contained unit of a discourse in writing dealing with a particular point or idea. Paragraphs are usually an expected part of formal writing, used to organize longer prose.

A paragraph is a self-contained unit of a discourse in writing dealing with a particular point or idea. Paragraphs are usually an expected part of formal writing, used to organize longer prose.

Menü-Anzeige

Karriere Ihr Beraterteam Newsletter Beschwerdeformular Compliance Förderportal ESF-Portal Facebook Twitter LinkedIn Xing YouTube Impressum Nutzungsbedingungen SAB-Förderportal Netiquette Datenschutzhinweise Gerberstraße 5, 04105 Leipzig
Pirnaische Straße 9, 01069 Dresden