ESF Plus-Richtlinie Zukunft Berufliche Bildung

Schaffung neuer Formate der beruflichen Aus- und Weiterbildung

KONTAKT

Servicecenter

Mo - Do: 8:00 - 18:00 Uhr, Fr: 8:00 - 15:00 Uhr
0351 4910-4930
0351 4910-21015
E-Mail

Wichtige Hinweise

Hinweise zum Befüllen des Templates:
​​​​​​​Platzierung von Programmstopps, Antragsstopps usw.


A paragraph is a self-contained unit of a discourse in writing dealing with a particular point or idea. Paragraphs are usually an expected part of formal writing, used to organize longer prose.

Was bietet mir das Förderprogramm?

  • ​​Entwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu einem leistungsfähigen, offenen, gerechten und zukunftsorienterten System.
  • Stärkung der Anpassungsfähigkeit der Berufsbildung an sich wandelnde Arbeitsmarkterfordernisse.


Projektaufruf zur individualisierten Unterstützung während der überbetrieblichen Ausbildung
Beachten Sie bitte die abweichenden Festlegungen zum Verfahren unter Punkt 8. in der Bekanntmachung.

 

  • Regionalspezifische und bedarfsgerechte Vorhaben der beruflichen Aus- und Weiterbildung zur Weiterentwicklung der bestehenden und Schaffung neuer beziehungsweise kreativer Angebote und Formate der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • Keine Förderung von klassischen Weiterbildungen entsprechend des Förderprogramms „Berufliche Weiterbildung Sachsen- betriebliche Weiterbildung“ bzw. des Weiterbildungsschecks aus dem Förderzeitraum 2014-2020 

Natürliche Personen mit Unternehmereigenschaft, juristische Personen oder Personenvereinigungen des privaten und öffentlichen Rechts, welche ihren Sitz oder Niederlassung  im Freistaat Sachsen haben.

Die Inhalte der Förderung richten sich insbesondere an folgende Zielgruppen:
 
  • Beschäftigte
  • Auszubildende
  • Umschülerinnen und Umschüler
  • dual Studierende
  • Werkstudierende
  • Praktikantinnen und Praktikanten
  • arbeitsmarktnahe oder ausbildungsfähige Menschen/junge Eltern am direkten Übergang in Arbeit oder Ausbildung
  • Klein- und Kleinstunternehmen sowie mittlere Unternehmen
  • Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Selbständige

  • Die Vorhaben adressieren aktuelle Herausforderungen der Beruflichen Bildung, beispielsweise:
    • Berufsbildung in Zeiten der Digitalisierung
    • Berufsbildung in Zeiten von Umweltschutz, Klimaschutz und -anpassung sowie resilienter kohlenstoffarmer Wirtschaftsentwicklung
    • Berufsbildung im Zusammenhang mit dem Strukturwandel
    • Berufsbildung unter Berücksichtigung der zunehmenden Diversität des Fachkräftepotentials und eines geschlechtsspezifisch geprägten Ausbildungs- und Arbeitsmarktes
    • Berufsbildung unter Berücksichtigung betrieblicher Aus- und Weiterbildungskapazitäten und -voraussetzungen, insbesondere von Kleinst- und Kleinunternehmen
    • mit der Berufsbildung im Zusammenhang stehende begleitende notwendige Qualifizierungsbedarfe der Lehrenden bzw. des Ausbildungspersonals
    • Etablierung eines durchgängig dualen Bildungsweges (Verzahnungsmöglichkeiten der dualen Ausbildung mit Weiterbildungsgängen für einen direkten Übergang Schule – Ausbildung – Aufstiegsfortbildung/Duales Studium bis zu DQR-Niveaustufen 6 und 7)
  • Hauptwohnsitz oder Arbeits- bzw. Ausbildungsort der Teilnehmenden im Freistaat Sachsen
  • Positive Auswahlentscheidung durch die Bewilligungsstelle und relevante regionale Netzwerkakteure
  • Die Projektlaufzeit muss mindestens 4 Monate jedoch maximal 36 Monate betragen. In begründeten Fällen kann in Abstimmung mit der Bewilligungsstelle die Projektlaufzeit länger als 36 Monate betragen.

  • Zuschuss im Rahmen einer Projektförderung von bis zu 80% der förderfähigen Ausgaben
  • Folgende Ausgaben bzw. Kosten können als Pauschalen ausgereicht werden:
    • Personalausgaben bei Eigenpersonal als personalbezogene Pauschale je Einsatzstunde oder Einsatzmonat (Kosten je Einheit)
    • Wegstrecken- und Mitnahmeentschädigung bei Teilnehmenden auf Basis einer geeigneten Bezugseinheit (Entfernungskilometer bzw. Mitnahmeentschädigung je mitgenommener Person und Entfernungskilometer) entsprechend den Vorgaben der Verwaltungsbehörde ESF (Kosten je Einheit)
    • Aufwandsentschädigung für Teilnehmende je Anwesenheitstag entsprechend den Vorgaben der Verwaltungsbehörde ESF (Kosten je Einheit)
    • Restkosten (alle übrigen förderfähigen Ausgaben und Kosten) mit einem Pauschalsatz in Höhe von 20% der direkten förderfähigen Personalkosten bei Gutachten, Studien, wissenschaftlicher Begleitung und Koordinierung und bei allen verbleibenden Vorhaben in Höhe von 30% der direkten förderfähigen Personalkosten als Pauschalfinanzierung.
  • Mindestens 20% Eigenanteil - in Abhängigkeit von der beihilferechtlichen Bewertung
  • Möglichkeit der Deckung des Eigenanteils auch durch:
    • kommunale oder Bundesmittel
    • mit dem Zuwendungszweck zusammenhängende Einnahmen, die aufgrund der Durchführung des Vorhabens entstehen
    • Sachleistungen

1. Schritt: formale Prüfung der Projektskizze
 
  • Einreichung einer Projektskizze in elektronischer Form - Vorgaben zu Struktur und Inhalt siehe Vordruck ESF Plus Projektvorschlag VD60716 sowie Förderbaustein
  • formale Prüfung der Projektskizze durch die SAB

2. Schritt: fachlich-inhaltliche Bewertung und Auswahl der Projektskizzen
 
  • fachliche Bewertung - ca. sechs Wochen
  • Bewertung und Auswahl der Projektvorschläge anhand der im Vordruck 60716 und im Förderbaustein beschriebenen Kriterien - es werden entsprechende Ausführungen in den Projektvorschlägen erwartet
  • Projektauswahl durch die Bewilligungsstelle unter Beteiligung der regionalen Fachkräfteallianzen gemäß dem Durchführungsort als Jurymitglieder

3. Schritt: Aufforderung zur Antragstellung oder Ablehnung/keine Erteilung der Förderpriorität durch die Bewilligungsstelle
 
  • bei positiver Auswahlentscheidung durch die Jury erfolgt die Aufforderung zur formgebundenen Antragstellung durch die SAB
  • Bearbeitungszeit zw. Antragseingang und Bewilligung ca. sechs Wochen
  • schriftiliche Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmebeginns auf eigenes Risiko durch die Bewilligungsstelle bei Antragseingang
  • bei negativer Auswahlentscheidung durch die Jury erfolgt die Ablehnung der Projektskizze

Hinweise zum Befüllen des Templates:
Auflistung und Verlinkung der benötigten Dokumente in einem Unterakkordeon
Hinweis zur Onlineantragstellung geben
nur die Formulare auflisten, die nicht in digitaler Antragsstrecke enthalten sind
Sortierung der Formulare in die entsprechende Unterkategorie


A paragraph is a self-contained unit of a discourse in writing dealing with a particular point or idea. Paragraphs are usually an expected part of formal writing, used to organize longer prose.

{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}
​​​​​​​
​​​​​​​{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}
​​​​​​​
​​​​​​​{{Vordruck Titel | 12345}}

{{ESF Plus Projektvorschlag | 60716}}

{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}
​​​​​​​
​​​​​​​{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}

{{Vordruck Titel | 12345}}
​​​​​​​
​​​​​​​{{Vordruck Titel | 12345}}

Hinweise zum Befüllen des Templates:
Beantwortung der wirklich häufigsten Fragen in einem Unterakkordeon
​​​​​​​Zusammenfassung der Fragen in sinnvolle Kategorien


A paragraph is a self-contained unit of a discourse in writing dealing with a particular point or idea. Paragraphs are usually an expected part of formal writing, used to organize longer prose.

A paragraph is a self-contained unit of a discourse in writing dealing with a particular point or idea. Paragraphs are usually an expected part of formal writing, used to organize longer prose.

Service

Überschrift

Empfohlene Portale

Überschrift

Folgen SIe uns

Überschrift